Kreis Heinsberg - Schulen ermitteln Tischtennis-Meister

Schulen ermitteln Tischtennis-Meister

Letzte Aktualisierung:
15821925.jpg
In der Wegberger Dreifach-Sporthalle fanden die Kreismeisterschaften der Schulen im Tischtennis statt. Foto: Koenigs

Kreis Heinsberg. Drei Schulen aus dem Kreis Heinsberg hatten ihre Schülerinnen und Schüler zur Ermittlung der Kreismeister im Tischtennis angemeldet.

In den verschiedenen Wettkampfklassen begegneten sich die Realschule Heinsberg und das Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg in der WK II der Jungen (Jahrgänge 2001 bis 2004). Außerdem traten das Cusanus-Gymnasium Erkelenz und das Wegberger MKG in der WK III der Jungen an (Jahrgang 2003 bis 2006).

Zu einem Freundschaftsspiel trafen sich die Mädchen von ­Cusanus-Gymnasium Erkelenz (WK III) und Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg (WK II). Beide Mannschaften waren bereits kampflos Kreismeister geworden. Sie trennten sich mit 6:3 Punkten für das Cusanus- Gymnasium und verbuchten die sportlich faire Begegnung unter der Devise: „Spielerfahrung gesammelt“.

Bei den Jungenbegegnungen waren die Teams recht ausgeglichen aufgestellt. So erklärten sich auch die äußerst knappen Ergebnisse. Die Realschule Heinsberg gewann in der WK II mit 5:4 gegen das Gymnasium Wegberg. Dabei gaben die oberen drei Spieler im Einzel und die beiden oberen Doppelpaare letztendlich den Ausschlag für den Sieg der Realschule Heinsberg. Auch in der WK-III-Begegnung lief es ähnlich. Erkelenz war an den beiden oberen Positionen besonders stark aufgestellt. Beide gewannen ihre Einzel jeweils mit 3:0 Sätzen und mit ihren Partnern auch die Doppelspiele. Wegberg entschied letztendlich die Partie für sich, weil von den Spielern drei bis sechs ihre Einzel beziehungsweise auch das Schlussdoppel gewonnen werden konnte.

Somit haben sich zwei Jungen- und zwei Mädchenmannschaften aus dem Kreis Heinsberg für die Bezirkshauptrunde qualifiziert, die Anfang Januar in der Städteregion Aachen ausgetragen werden soll.

Bei der Siegerehrung überreichte Petra Hanßen (Kreis Heinsberg) wieder Urkunden und die heiß begehrten und farblich besonders gelungenen Kreismeister-T-Shirts. Sie bedankte sich bei allen beteiligten Schülerinnen und Schülern, den begleitenden Lehrkräften und beim Wettkampfleiter Walter Wiertz, der als ehemaliger Kollege am Cusanus-Gymnasium in Erkelenz viele Jahre lang den Tischtennissport an dieser Schule erfolgreich gefördert hatte und sich immer wieder gerne mit Rat und Tat zur Verfügung stellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert