Schüler erreichen Fachoberschulreife bei der AWO

Letzte Aktualisierung:
9354885.jpg
Freude bei der Zeugnisübergabe: Beim Margarete-Klug-Bildungswerk der AWO Service gGmbH wurde die Fachoberschulreife im Rahmen eines Schulabschlusslehrgangs erreicht.

Kreis Heinsberg. Beim Margarete-Klug-Bildungswerk der AWO Service gGmbH in Übach-Palenberg haben elf Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse zum nachträglichen Erwerb der Fachoberschulreife überreicht bekommen.

Dies war ein Anlass, feierlich genug, dass der Bürgermeister der Stadt Übach-Palenberg, Wolfgang Jungnitsch, sowie der Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt im Kreis Heinsberg, Andreas Wagner, Worte des Lobes und des Dankes an die Absolventen richteten.

Beide offiziellen Vertreter machten ihnen die Wichtigkeit dieses Lebensabschnitts deutlich. Jungnitsch sprach von einem Wendepunkt und den neuen Herausforderungen und Chancen, die es nun zu nutzen gelte. Zudem honorierte er die Arbeit des Bildungswerkes und der Dozenten. „Glauben Sie an sich und trauen Sie sich etwas zu“, so Jungnitsch. Mit diesen Worten entließ er die Schülerinen und Schüler in ihre neue Lebensphase.

Die Mitarbeiter und Dozenten der AWO Service gGmbH sind stolz auf die guten Leistungen der Klasse. 16 Schülerinnen und Schüler waren zu Beginn angetreten, elf haben es geschafft (Chantal Geßner, Alexandra Kosiol, Jennifer Perleberg, Noah Kunoviku, Jerome Over, Erencan Korkut, Ronja Waznski, Nancy Springob, Kevin Peter, Mara Küpper und Virgina Zidar) – und vier mit Zulassung zur gymnasialen Oberstufe. „Die Tür der AWO Service steht Euch immer offen“, so verabschiedete Petra Bernhardt, Leiterin des Bildungswerkes, die Absolventen nach der feierlichen Zeugnisvergabe.

Zwei weitere Schulabschlusslehrgänge laufen derzeit noch beim Margarete-Klug-Bildungswerk.

Die Wartelisten für zukünftige Lehrgänge sind lang, sodass voraussichtlich auch im Jahr 2015 wieder neue Kurse starten werden, wieder ermöglicht durch finanzielle Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert