Schüler erhalten täglich 100 Gramm Obst und Gemüse

Von: wo
Letzte Aktualisierung:
hs-obstprogramm-fo
Marc, Sarah und Yasmin hatten gestern zum ersten Mal „Obstdienst” in ihrer Klasse. Tanja Hennig, Thomas Heinrichs und Martina Zerr schauten ihnen dabei gemeinsam mit Christoph Jöris vom Fruchthandel Randerath (von links) über die Schulter. Foto: Petra Wolters

Heinsberg. Marc hat am Montagmorgen die Gurke in Stücke geschnitten und die Möhren geschält, Sarah hat die Kiwi und die Tomaten zerteilt. „Die hab ich am liebsten”, betont die Neunjährige.

Zusammen mit Marc und Yasmin hatte sie am ersten Schultag nach den Osterferien zum ersten Mal „Obstdienst”, eine ganz neue Einrichtung an der Heinsberger Sonnenscheinschule. Die Grundschule in der Innenstadt gehört zu insgesamt acht Grundschulen im Kreis Heinsberg, die für das vom nordrhein-westfälischen Landtag einstimmig beschlossenen EU-Schulobstprogramm ausgewählt wurden. Insgesamt hatten sich in NRW 760 Grund- und Förderschulen beworben. 355 sind dabei und erhalten pro Tag 100 Gramm Obst oder Gemüse für jeden ihrer Schüler. Im Kreis Heinsberg kommen so an jedem Schultag 1284 Schüler in den kostenlosen Genuss von Äpfeln, Birnen und mehr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert