Kreis Heinsberg - Schießsportfreunde Wegberg sind neue Meister mit der Sportpistole

Schießsportfreunde Wegberg sind neue Meister mit der Sportpistole

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Im Sportschützenkreis Heinsberg sind die Rundenwettkämpfe in den beiden ­Pistolendisziplinen beendet worden.

Die sieggewohnten Sportschützen Heinsberg fanden sich diesmal mit der Kleinkaliber-Sportpistole nur auf Rang drei der Tabelle wieder. Das Überraschungsteam waren die Schießsportfreunde aus Wegberg, die mit nur einer Niederlage den Wettbewerb für sich entscheiden konnten. Zum Abschluss ihrer Wettkämpfe trumpften die SSF-Schützen noch einmal so richtig auf und erzielten gegen die Sportschützen Heinsberg mit 832 Ringen das beste Saisonergebnis. Mit 285 Ringen schoss sich Richard Amend an die Spitze der Bestenliste und löste damit den Vorjahressieger Hermann-Josef Busch, der diesmal auf nur 257 Ringe kam, von der Spitze ab. Insgesamt kamen die Kreisstädter auf 750 Ringe.

Die Sportschützen Effeld erzielten in der Begegnung mit dem SSV Tüschenbroich zusammen 785 Ringe und belegen in der Endabrechnung Platz zwei. Konstantin Krupskij war mit 263 Ringen am Sieg beteiligt. Die Tüschenbroicher hatten mit ihren 734 Ringen keine Chance. Die Abschlusstabelle: 1. SSF Wegberg (10:2/802,83); 2. Effeld (8:4/777,67); 3. Heinsberg (6:6/785,50); 4. Tüschenbroich (0:12/752,83). Einzelwertung: 1. Richard Amend (Wegberg/279,6), 2. Herman-Josef Busch (Heinsberg/271,2); 3. Ricardo Krug (Wegberg/269,4); 4. Arndt Müller (Wegberg/267,0); 5. Konstantin Krupskij (Effeld/265,8).

Mit der Luftpistole konnten die Tüschenbroicher mit zwei Siegen zum Abschluss ihren Mannschaftstitel erfolgreich verteidigen. Die Schießgemeinschaft Büch/Niederkrüchten wurde mit 1086:1061 Ringen geschlagen und die Sportschützen Bauchem hatten mit 1050:1069 Ringen das Nachsehen. Mit 371 beziehungsweise 372 Ringen baute Heinz-Josef Born seinen Vorsprung in der Einzelwertung weiter aus. Für die unterlegenen Teams erzielten Sven Meyer (Niederkrüchten) 369 und Johannes Jaeger (Tüschenbroich) 362 Ringe. Die Sportschützen Rur-Kempen verließen ebenfalls zweimal die Schießanlage als Sieger. Bauchem mit Johannes Jaeger (358) unterlag mit 1034:1049 Ringen, die Schießgemeinschaft Brachelen/Kückhoven mit Markus Lötz (365) mit 1031:1055 Ringen.

In der ersten Partie war Thomas Krichel mit 362 Ringen der Beste im Siegerteam, in der zweiten Werner Woetzel mit 356 Ringen. Die Abschlusstabelle: 1. Tüschen­broich (16:0/1089,75); 2. Rur-­Kempen (12:4/1056,0); 3. Bauchem (6:10/1039,13); 4. Büch / Niederkrüchten (6:10/1037,88); 5. Brachelen / Kückhoven (0:16/1010,25). Einzelwertung: 1. Heinz-Josef Born (372,5); 2. Heinz-Günter Schmitz (beide Tüschenbroich (367,17); 3. Johannes Jaeger (Bauchem/365,0); 4. Sven Meyer (Niederkrüchten/359,5); 5. Dieter Lambertz (Rur-Kempen/356,33).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert