Scheufens führt weiter die CDA im Kreis Heinsberg

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
10045667.jpg
Der alte und neue CDA-Vorsitzende Alexander Scheufens (Bildmitte) mit seinem Stellvertreter Heinz-­Peter Benetreu (links) und dem CDU-Kreisvorsitzenden Bernd Krückel. Foto: Anna Petra Thomas

Kreis Heinsberg. Einstimmig haben elf stimmberechtigte Mitglieder der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) im CDU-Kreisverband Heinsberg Alexander Scheufens als Vorsitzenden wiedergewählt. Scheufens ist auch Mitglied im Landesvorstand der CDA.

Ebenso in ihren Ämtern bestätigt wurden als stellvertretende Vorsitzende Heinz-Peter Benetreu mit elf Ja-Stimmen sowie Heino Hamel mit zehn Ja-Stimmen bei einer Enthaltung.

In einer Rückschau berichtete Scheufens, dass die CDA in den vergangenen zwei Jahren bei Betriebsbesuchen auch mit den Arbeitnehmervertretern ins Gespräch gekommen sei. Für den Sozialflügel der CDU im Kreis Heinsberg, der die CDA sei, gelte es, die Kommunikation mit der landespolitischen Ebene weiter zu verbessern. In diesem Herbst wolle sich die CDA im Kreis Heinsberg dem Thema Demografie widmen.

Für die weitere Zukunft gelte es vor allem, die Tarifautonomie zu waren. „Da muss sich die Politik zurückhalten“, erklärte Scheufens. Und der Streik sei ein Grundrecht.

Geplant ist, zunächst als „Pilotprojekt“ einen Ortsverband der CDA in Übach-Palenberg zu gründen und eventuell auch im Selfkant, um so näher an den Mitgliedern zu sein. „Übergeordnet sind wir vielleicht doch zu weit weg vom Potenzial“, erklärte Scheufens.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert