Wassenberg - SC Myhl I sichert sich den Titel des Verbandsmeisters

SC Myhl I sichert sich den Titel des Verbandsmeisters

Letzte Aktualisierung:

Wassenberg. Bei der ersten Runde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Skat – ausgetragen in der Dürener Gaststätte Alt-Birkesdorf sicherte sidch der SC Myhl den Titel des Verbandsmeisters des Skatverbandes West, allerdings wurde diese Skatveranstaltung überschattet von einem medizinischen Notfall.

Sieben Teams aus dem Kreis Heinsberg waren am Start: SC Erkelenz, Kreuz Bube Kirchhoven, Herz Dame Stahe-Niederbusch und Hati Hati Wegberg sowie SC Myhl gleich mit drei Mannschaften; Karo 7 Heinsberg und Pik As Heinsberg konnten diesmal nicht antreten. Dazu kamen aber noch die Teams Nichtraucher Düren, Pass Op Alsdorf-Schaufenberg sowie Karo 7 Merkstein. Gespielt wurde mit Vierer-Teams, zum Teil mit einem Einwechselspieler.

Ausgetragen wurden vier Serien mit jeweils 48 Spielen, also insgesamt 192 Spiele. Jedoch wurde das Turnier schon nach sechs Spielen auf entsetzliche Weise jäh gestoppt. Ein Spieler von SC Myhl III war vom Stuhl gefallen. Das eiligst herbeigerufene ­Rettungsteam vermutete einen Schlaganfall. Das Myhler Team meldete sich ab und begleitete den Vereinskameraden ins Krankenhaus von Düren-Lendersdorf. Dort bestätigte sich leider der Verdacht; der Betroffene wurde ins Klinikum nach Aachen verlegt. Seine Vereinskameraden und auch alle anderen anwesenden Skatfreunde hoffen, dass er sich möglichst weitgehend wieder erholen wird. Ihm galten beste Genesungswünsche.

Nach einer großen Pause wurde dann das Turnier zu Ende gespielt. SC Myhl I wurde in der Besetzung Michael Dietschi, Johannes Gavriilidis, Helmut Jakobs, Jürgen Steiner und Hans Günter Eichler ohne Mannschaftskapitän Bernd Baltes mit großem Vorsprung Verbandsmeister.

Fünf Teams qualifizierten sich für das Halbfinale der DM am 3. und 4. September in Iserlohn in der Hemberghalle: 1. SC Myhl I, 194 gewonnene / 34 verlorene Spiele, 17829 Punkte; 2. Herz Dame Stahe-Niederbusch, 162 gewonnene / 25 verlorene Spiele, 16085 Punkte; 3. Kreuz Bube Kirchhoven, 149 gewonnene / 20 verlorene Spiele, 15185 Punkte; 4. Nichtraucher Düren, 151 gewonnene / 17 verlorene Spiele, 15170 Punkte; 5. Pass Op Alsdorf-Schaufenberg, 141 gewonnene / 25 verlorene Spiele, 14363 Punkte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert