Samocca im Begas-Haus ist anders und überraschend

Von: defi
Letzte Aktualisierung:
8039300.jpg
Das Samocca-Team feierte am Freitag mit vielen Gästen die offizielle Eröffnung des Cafés, das die Lebenshilfe im Begas-Haus in der Kreisstadt Heinsberg betreibt. Foto: defi

Kreis Heinsberg. Die offizielle Einweihung des Samocca-Cafés in Heinsberg wurde am Freitag gefeiert. Drei Monate schon betreibt die Lebenshilfe dieses Café am Museum Begas-Haus in der Kreisstadt. „Samocca ist anders, überraschend, aber auf höchstem Niveau“, konnte Holger Mayer bei der Einweihungsfeier kundtun.

Mayer vertrat bei der Feier die Samariterstiftung, eine kirchliche Stiftung in Baden-Württemberg, die 15 Samocca-Cafés als Franchise-Modelle deutschlandweit etabliert hat.

In Heinsberg kümmern sich die Gastronomie-Profis Annelie Lintzen und Gisela Schäfer mit ihrem Team um die Gäste. Auch fünf Menschen mit Behinderung gehören zum Team. Ziel sei es, so Lebenshilfe-Vorsitzender Klaus Meier, einmal zwölf Menschen mit Beinderung im Samocca einen Arbeitsplatz zu bieten.

Lebenshilfe-Geschäftsführer Edgar Johnen sprach Anna-Petra Thomas-Wolters Dank aus für den Tipp, das Café unter dem Dach des Begas-Hauses einzurichten.

Heinsbergs Bürgermeister Wolfgang Dieder erklärte: „Ich freue mich, dass die Lebenshilfe nun mitten in der Stadt angekommen ist und einen 500 Jahre alten, historischen Stadtwinkel belebt.“ Besonders erfreulich sei es, dass der Inklusionsgedanke in solch einem hochwertigen Ambiente mit Propstei, Torbogenhaus und Haus Lennartz umgesetzt werde.

Klaus Meier als Vorsitzender der Lebenshilfe lobte das Samocca-Team, das die Einweihungsfeier bei laufendem Betrieb meisterte und die Gäste mit kleinen Köstlichkeit und den frisch gerösteten Kaffeespezialitäten verwöhnte. Künftig, so Meier, werde man im Samocca auch ein kulturelles Konzept etwa mit Lesungen und Musik den Gästen anbieten. Mitarbeiterin Birgit Voßenkaul lud im Namen ihrer Teamkollegen ein: „Und jetzt wird gefeiert!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert