Rückgrat und Herz: Hospizdienst Regenbogen lobt Ehrenamtler

Letzte Aktualisierung:

Wassenberg/Erkelenz. Auf die besondere Bedeutung der Sterbe- und Trauerbegleitung durch ehrenamtliche Hospizhelfer macht im aktuellen „Rundbrief Herbst 2011” der Ambulante Hospizdienst Regenbogen aufmerksam. Darin blicken die Ehrenamtler zurück und geben zudem einen Ausblick.

In dem Rundbrief heißt es: „Immer wieder interessieren sich Menschen für dieses besondere Ehrenamt bei Regenbogen. Sie sind das Rückgrat unserer Hospizarbeit. Oder das Herz? Wahrscheinlich beides. Je nachdem, was gefordert ist.”

Wenn ein Kurs zu Ende gehe, beginne auch wieder etwas Neues. Das Seminar ist wieder abgeschlossen, und die geschulten Ehrenamtlichen nehmen das erste Mal eine Begleitung (in den Familien) wahr. Auf dieser Schwelle von der Ausbildung in die eigene Praxis feiert Regenbogen immer wieder einen ökumenischen Gottesdienst, so auch im März zur Einführung der neuen Hospizhelfer in der Sterbebegleitung und im Juli zur Entsendung der Ehrenamtlichen in der Trauerbegleitung.

Der Vorstand dankte den Kursleiterinnen Ursula Hagmann und Susanne Liedke sowie Georg Wiefels. „Wir freuen uns über die neuen Ehrenamtlichen, die das Miteinander bei Regenbogen bereichern und mithelfen, dass der Hospizdienst weiter Menschen gut begleiten kann”, heißt es im Rundbrief weiter. Den neuen Kurs zur Schulung Ehrenamtlicher in der Sterbebegleitung leitet das Team Hanni Carduck und Rosemarie Dreßen-Lentzen, das seit September mit der neuen Gruppe arbeitet.

Die „Schatzsucher” - ein Gruppenangebot für trauernde Kinder und Jugendliche - bestehen seit einem Jahr. Inzwischen haben 30 Kinder und Jugendliche das Angebot aufgesucht. Unterstützt von Ehrenamtlichen, leiten Björn Clahsen vom Verein Lebenswert und Susanne Hoeren von Regenbogen” die beiden Gruppen für trauernde oder von Verlust bedrohte Kinder und Jugendliche. Aufgrund der großen Nachfrage ist eine weitere Gruppe in Planung. Lebenswert und Regenbogen freuen sich über die Resonanz dieser Arbeit bei den betroffenen Familien.

Nähere Ausführungen beim Ökumenischen ambulanten Hospizdienst Regenbogen, Johanniterweg 10, Wassenberg.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert