Robuste Pferde mit einer sozialen Ader

Letzte Aktualisierung:
wald-islandfo
Die neunjährige Leonie und die zehnjährige Carina haben die Futterstelle der offenen Stallhaltung ein wenig zweckentfremdet und schmusen mit einem ihrer Lieblinge. Foto: Simone Dolfus

Waldfeucht-Frilinghoven. Gemächlich nähert sich die Gruppe Reiter dem Hof. Kleine Gesichter blicken einen strahlend an, die Pferde schnauben vergnügt. So sieht es aus, wenn die Ferienkinder auf dem Islandpferdehof von Monika Storms-Limbach und Franz Storms in Waldfeucht-Frilinghoven von einem Ausritt zurückkehren.

Seit 2003 betreibt das Ehepaar eine Reitschule mit Islandpferden, seit 2007 läuft die eigene Zucht. Das Ehepaar ist von seinen Tieren mindestens genauso begeistert wie die jüngeren und älteren Reitschüler, die entweder regelmäßig kommen oder hier Ferien auf dem Bauernhof verbringen.

„Das Islandpferd ist ein robustes Tier mit angenehmer Größe und dabei Gewicht tragend, so dass auch Erwachsene es reiten können”, erklärt Monika Storms-Limbach. In Deutschland sind die so genannten Gangpferde vor allem aufgrund ihrer geringen Größe und wegen ihrer natürlichen Fähigkeit neben Schritt, Trab und Galopp auch Tölt und zum Teil auch Pass zu gehen, beliebt. „Der Tölt ist genauso schnell wie Trab, aber für den Reiter viel angenehmer, weil er nicht so auf und ab geschaukelt wird”, schildert die 51-Jährige die Vorzüge dieser Gangart.

42 Isländer verschiedener Altersstufen und aktuell sechs Fohlen zählt der Bestand. Die Pferde leben im Herdenverband zusammen, so wie in der freien Natur auch. Dadurch sind die Tiere sozial geschult und ihre positiven Charakterzüge wie Gelassenheit und Freundlichkeit treten besonders gut in Erscheinung. So ist das Ausreiten in der Gruppe auch für Anfänger auf einem Isländer kein Problem.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert