Rinderzüchter treffen sich in geselliger Atmosphäre

Letzte Aktualisierung:
10246670.jpg
Beim Züchterfrühschoppen in Waldfeucht-Bocket: Willi Coenen, Franz-­Josef Jaeger, Gerta Jaeger, Jessica van Sloun, Hildegard Schiffers, Herbert Schiffers, Günther Bomanns und Josef Peters (von links nach rechts).

Kreis Heinsberg. Zum zweiten Mal hatte der Rinderzuchtverein für den Kreis Heinsberg zu einem Züchterfrühschoppen eingeladen. Der Zuchtbetrieb der Familie Schiffers in Waldfeucht-Bocket hatte seinen Aussiedlerhof als Veranstaltungsstätte für dieses Treffen zur Verfügung gestellt.

Die Familie Schiffers hat in den letzten Jahren ihren Betrieb in hervorragender Weise in mehreren Betriebszweigen aufgebaut, wovon sich die Besucher bei einem Rundgang überzeugen konnten. Als Dankeschön erhielt Familie Schiffers ein Hofschild, das ihren Betrieb als Mitglied der Rinder-Union-West ausweist.

Ein weiterer positiver Effekt war die großartige Unterstützung von mehr als einem Dutzend Firmen, die mit dem Betrieb zusammenarbeiten und an diesem Tag das Sponsoring des Rinderzuchtvereins unterstützt haben.

Ziel des Frühschoppens war das Zusammenkommen der über den gesamten Kreis Heinsberg verstreuten Rinderzüchter in geselliger Atmosphäre, zu der auch ein Grillstand und das Kuchenbuffet beitrugen.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde Kreistierzuchtberater Franz-Josef Jaeger verabschiedet. Nach 37 Jahren Tätigkeit im Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Kreises Heinsberg als Kreistierzuchtberater und als Geschäftsführer des Rinderzuchtvereins für den Kreis Heinsberg geht er Ende Juni in den Ruhestand. Der Vorstand des Rinderzuchtvereins dankte ihm für seine überaus engagierte Tätigkeit in der Rinderzucht. Als Dankeschön wurden ihm eine handgeschnitzte Kuh, die im Kreis Heinsberg gefertigt wurde, und ein weiteres Präsent überreicht. Ebenso bedankte sich der Rinderzuchtverein bei Jaegers Ehefrau mit einem großen Blumenstrauß, da sie ebenfalls viel für den Verein getan und ihren Mann immer tatkräftig unterstützt habe.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert