Reitsportler zeigen sich vielseitig

Letzte Aktualisierung:
Siegerehrung nach dem Kreisvie
Siegerehrung nach dem Kreisvierkampf: In der Reithalle von Gut Muthagen herrschte Freude über das erfolgreiche Abschneiden. Foto: Georg Schmitz

Kreis Heinsberg. In diesem Jahr ist der RV Geilenkirchen zum vierten Mal Gastgeber für den vom Jugendausschuss des Kreisverbandes der Reit- und Fahrvereine Heinsberg organisierten Vierkampf gewesen.

Die Reiter müssen dabei neben Dressur- und Springreiten 50 Meter schwimmen und je nach Alter einen 1500 oder 3000 Meter langen Geländelauf absolvieren.

Neben den Einzelleistungen der jungen Sportler steht besonders der Mannschaftsgedanke im Vordergrund, so Astrid Wolf, die stellvertretende Kreisjugendwartin. Als erste Disziplin standen die 50 Meter Freistil im Geilenkirchener Hallenbad an.

Um 8.15 Uhr fiel der erste Startschuss. 30 Minuten später hatte das routinierte Team vom Kreisjugendausschuss unter der Leitung von Kreisjugendwartin Petra Gerards alle 70 Teilnehmer ihre Bahnen schwimmen lassen. Dominik Daferner (RV Gut Hochfeld / Kreis Düren) war in 32,2 Sekunden knapp vor Peter Beckers (RFV Heinsberg) in 33,7 Sekunden der Schnellste im Wasser. Lisa Schaffrath (RV Geilenkirchen) war in 36,7 Sekunden die schnellste Amazone im Wasser.

Nach einer zweistündigen Pause ging es rund um das Rittergut Muthagen auf die anspruchsvolle Laufstrecke. Auf den 3000 Metern war Dominik Daferner wieder nicht zu schlagen; er kam trotz starkem Gegenwind und schwierigem Geläuf nach 14,41 Minuten über die Ziellinie.

Ricarda Bukowski (RV Niederkrüchten und Umgebung / Kreis Viersen) war mit 15,04 Minuten die schnellste Läuferin. Auf den 1500 Metern war Kris Muckel (RFV Erkelenz) der Schnellste in 5,51 Minuten. Sportwart David Peters war für die Eingabe der Ergebnisse in ein spezielles PC-Programm zuständig, so dass den Teilnehmer schon am Mittag die sehnsüchtig erwarteten Zwischenergebnisse zur Verfügung standen.

Bei strahlendem Sonnenschein waren die Bedingungen am nächsten Tag auf der Reitanlage von Gut Muthagen ideal. Nun zeigte sich, dass der Sportpartner Pferd noch einiges an der Platzierung ändern konnte.

So musste Willy Davids (RV Geilenkirchen), bis dahin ­bester Vierkämpfer aus dem Kreisgebiet in der Klasse A, seine Starts zurückziehen, weil sein Schimmelwallach Avalon sich am Bein verletzt hatte.

Dominik Daferner (RV Gut Hochfeld/Kreis Düren) verteidigte dagegen seine Führung. Nach einer eher schwächeren Leistung in der Dressurprüfung der Klasse A (Wertnote 5,4) gaben er und sein Pferd Legoas im A-Stilspringen alles (Wertnote 7,2).

In der Mannschaftswertung der Klasse A gewann Gut Hochfeld III vor RV Würselen. Im Vierkampf der Klasse E konnte Rieke Fell (RFV Heinsberg) ihre Führung nach dem ersten Wettkampftag nicht verteidigen; nach Dressur und Springen reichte es immerhin für den sechsten Platz.

Jana Spallek (RV Geilenkirchen) war am Ende die strahlende Siegerin. Mit der besten Dressurnote des Tages (7,5) und einem guten Springergebnis hatte sie zusammen mit ihrem Pony Casper eine glänzende Aufholjagd bestritten. Den zweiten Platz belegte Annalina Berger (RV Stolberg-Büsbach) vor Lisa Schaffrath (RV Geilenkirchen).

Die Mannschaftswertung gewannen „The fantastic four” mit Jana Spallek (RV Geilenkirchen) sowie Rieke Fell, Peter Beckers und Hendrik Quadflieg (alle RFV Heinsberg). Den zweiten Platz belegte das Team vom RV Geilenkirchen (Lisa Schönen, Nadine Beier, Elena und Lisa Schaffrath).

Die höchste Wertnote im Springparcours (8,5) erhielt Sarah Dahlmanns (RFV Rodebachtal und Umgebung) auf ihrer Fuchstute Wialotta im Einsteiger-Vierkampf. In der Gesamtwertung reichte dies aber nur für den dritten Platz. Es siegte Joana Küppers (Donselener Hof) vor Lina Nelissen (RFV Heinsberg).

In der Teamwertung der Einsteiger siegte Donseler Hof III vor den Lucky Horse Riders aus Heinsberg und dem Kapellenhof Junior Team aus dem Rodebachtal.

„Dieser Sport ist sehr anspruchsvoll und aufwendig im Training”, so die Jugendsprecherin des Kreisverbandes der Reit- und Fahrvereine Heinsberg, Katharina Plum. „Auch in den Reitvereinen merkt man, dass durch Ganztagsschulbetrieb und G8-Jahrgänge die Schüler immer weniger Zeit für ihren Sport haben.”

Der erste Vorsitzende vom RV Geilenkirchen, Wilfried Erdweg, sieht gerade da eine Chance für Sportvereine: Der RV Geilenkirchen engagiert sich stark für Reiten und Voltigieren als Schulsport.

Für Rieke Fell (RFV Heinsberg) und Jana Spallek (RV Geilenkirchen) war der Vierkampf in Geilenkirchen die Generalprobe vor der Sichtung zum Bundesvierkampf 2013 am kommenden Wochenende in Düsseldorf.

Anfang des Jahres durften die beiden zwölfjährigen Amazonen bei den Deutschen Meisterschaften in Norderstedt zum ersten Mal das Rheinland vertreten, KreisjugendwartinPetra Gerards wünschte den beiden Sportlerinnen viel Erfolg und das nötige Quäntchen Glück für das nächste Wochenende, damit wieder den Sprung in die Mannschaft des Rheinlandes für die Saison 2013 schaffen.

Auf einen Blick

Die Ergebnisse im Überblick: Einsteiger-Vierkampf: Einzel: 1. Joana Küppers (Team Donselener Hof), 2. Lina Nelissen (RFV Heinsberg), 3. Sara Dahlmanns (RFV Rodebachtal und Umgebung); Mannschaft: 1. Team Donselener Hof III (mit Joana Küppers, Michelle Gerhards, Jana Rütten, Katharina Buchkremer), 2. Lucky Horse Riders (mit Christine und Jan van Hooijdonk, Lina und Maria Nelissen, alle RFV Heinsberg), 3. Kapellenhof Junior Team (mit Lisa Brunell,Sara Dahlmanns, Chantal Fechler, Eva Rütten, alle RFV Rodebachtal und Umgebung); Vierkampf Klasse E: Einzel: 1. Jana Spallek (RV Geilenkirchen), 2. Amalina Berger (RV Stolberg-Büsbach), 3. Lisa Schaffrath (RV Geilenkirchen); Mannschaft: 1. The fantastic four (Jana Spallek, RV Geilenkirchen, und Rieke Fell, Hendrik Quadflieg, Peter Beckers vom RFV Heinsberg), 2. RV Geilenkirchen (Lisa und Elens Schaffrath, Lisa Schönen und Nadine Beier), 3. Die drei Musketiere (Sarah Schumacher-Mehlkopf, Amalina Berger und Jana Engel, alle RV Stolberg-Büsbach); Vierkampf Klasse A: Einzel: 1. Dominik Daferner (RV Gut Hochfeld), 2. Katharina Laugel (RFV Ratheim), 3. Maria Sophie Hopf (RV Gut Hochfeld); Mannschaft: 1. Gut Hochfeld III (Maria Sophie Hopf, Katharina Laugel, Franzika Garczinski Dominik Daferner), 2. RV Würselen (Pia Bresenitz Heike Feldhaus, Alexandra Rabold, Annika Wesolek); Senioren-Vierkampf (nur Mannschaftswertung): 1. RFV Dilk­rath (mit Yvonne Stäger, Jennifer Theißen, Daniel Hintsches).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert