Regionaler Schulsanitag in Hückelhoven

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Schauplatz eines regionalen Schulsanitages des DRK-Landesverbandes Nordrhein ist am kommenden Samstag, 31.Oktober, das Städtische Gymnasium in Hückelhoven:

20 Schulsanigruppen aus den Regierungsbezirken Köln und Düsseldorf werden an diesem Wettbewerb teilnehmen.

Herzstück des Programms ist ein Erste-Hilfe-Parcours mit realistisch nachgestellten Unfallsituationen. Sicherlich ist das keine leichte Aufgabe, aber die Schüler des Schulsanitätsdienstes sind es gewohnt, mit Herausforderungen konfrontiert zu werden. Wichtig ist es, im Team zusammenzuarbeiten, gemeinsam nach Lösungen zu suchen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Der Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Heinsberg, Wilfried Mercks, erläuterte: „Der JRK-Schulsanitätsdienst ist ein Beispiel für die gelungene Kooperation zwischen Jugendarbeit und Schule. Die Schülergruppen werden jahrgangsübergreifend ab der Klasse 7 durch einen Mitarbeiter des Roten Kreuzes oder einer Kooperationslehrerin in Erster Hilfe ausgebildet. Interessierte Schüler bilden anschließend die Gruppe der Schulsanitäterinnen.”

Über den „Alltag” der jungen Helfer sagte die Kreisleiterin des Jugendrotkreuzes (JRK) beim DRK-Kreisverband Heinsberg, Helga von der Lohe: „Die Schülerinnen und Schüler warten und ergänzen das Sanitätsmaterial an ihrer Schule und geben Sicherheit bei Schul- und Sportveranstaltungen, Ausflügen und an jedem einzelnen Schultag.” Derzeit betreut das Jugendrotkreuz im DRK-Landesverband Nordrhein zirka 350 Schulsanitätsdienste an weiterführenden Schulen in den Regierungsbezirken Köln und Düsseldorf.

Die Veranstaltung am kommenden Samstag in Hückelhoven beginnt um 10.15 Uhr mit der offiziellen Eröffnung. Der Wettbewerb startet um 10.30 Uhr und wird nach dem Mittagessen, das um 12.30 Uhr geplant ist, fortgesetzt. Das Bühnenprogramm läuft ab 16Uhr. Die Siegerehrung ist für 17.45 Uhr vorgesehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert