Realschüler suchen Stärken und Schwächen

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven-Ratheim. Die Berufsorientierung ist seit Jahren ein Schwerpunkt an der Realschule Ratheim. Nun ergab sich die Möglichkeit, ein zusätzliches Angebot „Berufsorientierungscamp” (BOcamp) über vier Tage im Rahmen der schulinternen Projektwoche durchzuführen.

„Zukunft fördern. Vertiefte Berufsorientierung gestalten.” So lautet die Bezeichnung der landesweiten Initiative, an der sich alle Schülerinnen und Schüler der achten Klassen der Resalschule Ratheim in Hückelhoven freiwillig beteiligen.

Vom Ministerium unterstützt

Das Projekt wird von der Bundesagentur für Arbeit, dem Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW und der Stiftung Partner für Schule NRW finanziell und personell unterstützt.

Die Realschule Ratheim hat sich für das Modul BOcamp beworben und den Zuschlag für das Projekt bekommen, das mit 7500 Euro gefördert wird.

Aus zahlreichen Anbietern hat Sibille Habbinga, Koordinatorin für Studien- und Berufsorientierung an der Schule, sich für die Zusammenarbeit mit der Firma Human Factor Services aus Schwelm entschieden, die ein schlüssiges Testungs- und Beratungskonzept zur Kompetenzfeststellung vorgestellt hat. Außerdem arbeitet die Firma seit Jahren mit der Realschule zusamment.

Die 101 Achtklässler nehmen an einem zweitägigen Kompetenzcheck teil, in dem ihre individuellen Stärken und Schwächen herausgearbeitet und deutlich gemacht werden.

Strukturierte Präsentation

Die Kinder werten ihren persönlichen Berufsfindungstest aus und sammeln Informationen über die ihnen empfohlenen Tätigkeitsfelder/Berufe, die sie auf einem Poster übersichtlich strukturiert zur Präsentation zusammenstellen. Am Samstag, dem 10. Juli werden die Ergebnisse den Eltern präsentiert.

Die Realschule Ratheim erhofft sich von diesem frühzeitigen Berufsfindungsprojekt eine zielgerichtete weitere Förderung der Schüler und damit verbunden auch eine gewisse Erleichterung bei der Auswahl eines künftigen Arbeitsplatzes.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert