Rathaus im Handumdrehen erobert

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
14090933.jpg
Keine Chance gegen die närrische Übermacht: Bürgermeister Herbert Corsten überreichte die Rathausschlüssel an die Jecken. Foto: agsb

Selfkant-Tüddern. „Was wollt ihr denn hier?“, fragte Bürgermeister Herbert Corsten, als er die große Narrenschar im Sitzungssaal des Rathauses sah. „Ordnung schaffen“, konterte Hubert Jessen von der KG Witsemänn. Corsten war ohne jegliche Chance den Narren zu entkommen und hatte die Rathausschlüssel schon in Reichweite gelegt.

So übergab der Verwaltungschef einen Schlüssel an das Prinzenpaar der KG Witsemann Paul und Corien (Lotzwig), ferner an die Kleischötte mit ihrem Prinzenpaar Cristiano I. und Prinzessin Ute (Daenhardt) den zweiten Schlüssel. Den dritten großen Schlüssel erhielt die IG Höngener Karneval mit Reinhard Lenz an der Spitze. Dieser hatte wiederum eine Überraschung für den bisherigen Chef des Rathauses im Gepäck, er verlieh ihm die Karnevalsfliege.

Als Gäste wurden die Jecken des Geilenkirchener Karnevalsvereins begrüßt, deren Prinzessin Martina ist ein Selfkantmädel. Durch das Programm führten Hubert Jessen von den Witsemänn, Rudi Vootz von den Kleischötte und Reinhard Lenz von der IG aus Höngen. Alle drei Präsidenten hatten Höhepunkte aus dem ihrem Sitzungsprogramm dabei, so folgten drei Stunden närrisches Treiben.

Die Putzwiever Silvia und Claudia aus Höngen brachten an diesem Nachmittag gute Stimmung in den Saal. Die Süsterseeler Nachwuchsgarde machte ihre Sache trotz kleiner Bühne ebenfalls bestens. Schola und Anne von den Witsemänn brachten ebenso gute Laune wie später dann „De Marie“.

Sütserseel präsentierte seine Männer ohne Namen, Höngen nach einer erneut glänzenden Büttenrede von Jupp Viethen noch das Driegeschaar – stetig eine große Karnevalsnummer. Die Gäste aus Geilenkirchen mischten ebenfalls mit und sorgten für Stimmung. Und dann bat Sang- und Klanglos zum Finale.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert