Rat verleiht Franz-Josef Breuer Ehrenbürgerrechte

Von: kkli
Letzte Aktualisierung:
Wassenbergs neuer Ehrenbürger
Wassenbergs neuer Ehrenbürger: Franz-Josef Breuer (l.) nimmt die Gratulationen von Bürgermeister Manfred Winkens entgegen.Foto:

Wassenberg-Birgelen. Im Forum der Katholischen Grundschule Birgelen fand die Verleihung der vom Wassenberger Stadtrat einstimmig beschlossenen Ehrenbürgerrechte der Stadt an Franz-Josef Breuer statt.

Die vom Streich-Quartett der Kreismusikschule Heinsberg und vom Musikverein Birgelen musikalisch umrahmte Feierstunde hatte Seltenheitswert, denn die letzte Verleihung einer Ehrenbürgerschaft, damals an Generalapotheker a.D. Hanns Heidemanns, liegt bereits mehrere Jahre zurück.

Franz-Josef Breuer ist seit Jahren in mehr als 30 Vereinen und Gesellschaften geistiger, kirchlicher, historischer, sportlicher und gewerblicher Art mit einem persönlichen Einsatz tätig, der manchem Bürger unfassbar erscheint. Mit dem Bundesverdienstkreuz schon vor Jahren und dem Rheinlandtaler schienen den Antragstellern diese auch in die Zukunft weisenden Verdienste nicht ausreichend gewürdigt. Deshalb fand die Antragstellung des Birgelener Stadtverordneten Leo Stassny die volle Unterstützung des Rates, Franz-Josef Breuer, einen liebenswerten, bescheiden auftretenden Birgelener Allround-Man, zum Ehrenbürger zu ernennen.

Bürgermeister Manfred Winkens erwähnte in seiner Begrüßung eine ganze Reihe der vielen, wichtigen Aufgaben des „Ehrenbürgers par excellence”. Sepp Becker, der Vorsitzende des Heimatvereins und Mitstreiter im bundesweit exponierten Birgelener Briefmarkenverein, Abteilung Jugendarbeit, würdigte in seinem Vortrag über das „Ehrenamt” die daraus abgeleiteten Aufgaben und Verdienste von Breuer. Wer von den vielen Gästen der Feierstunde hätte schon gewusst, dass allein in der Bundesrepublik 23 Millionen Ehrenamtler auf vielen Gebieten des öffentlichen, gesellschaftlichen und sozialen Lebens tätig sind, und das ohne Entgelt.

„Das Ehrenamt”, so Sepp Becker, „ist der Kitt, der eine Gesellschaft zusammenhält.” Das dürfte wohl vielen der Gäste der Feierstunde in Erinnerung bleiben - denn dahinter verbirgt sich manche Eigenschaft und manches Verhalten, das nur in seiner positiven Ausstrahlung das gemeinschaftliche Leben lebenswert macht. Der Vortrag von Sepp Becker brachte Wert und Unabdingbarkeit des Ehrenamts auf den Punkt. In ähnlichem Sinne äußerten sich Propst Thomas Wieners und Pfarrer Dr. Titus Reinmuth für die evangelische Gemeinde Wassenberg.

Mächtig stolz auf ihren Ehrenbürger sind Birgelens Ortsring-Vorsitzender Heinrich Thissen und Ortsvorsteher Karl-Heinz Dohmen. Ihre Ansprachen waren liebenswert-persönlich und zeugten vom Stolz, einen solchen Ehrenbürger der Stadt Wassenberg in den eigenen örtlichen Reihen zu wissen.

Franz-Josef Breuer bedankte sich für all diese Ehrungen auf seine ganz eigene Art: Bescheiden, nicht auf sich bezogen und nach wie vor von dem Gedanken beflügelt, alles, was er weiß und noch schaffen kann, auch weiterhin für seine Mitmenschen und die gemeinsame Heimat zu tun.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert