Krei Heinsberg - Ralf Bönder neuer Leiter der Gebrüder-Grimm-Schule

Ralf Bönder neuer Leiter der Gebrüder-Grimm-Schule

Letzte Aktualisierung:
Beim Antrittsbesuch im Heinsbe
Beim Antrittsbesuch im Heinsberger Kreishaus: Ralf Bönder (2. v. r.), der neue Leiter der Gebrüder-Grimm-Schule, mit Franz-Josef Dahlmanns, dem Leiter des Amtes für Schule, Kultur und Weiterbildung, Schuldezernent Helmut Preuß und Landrat Stephan Pusch (v. l. n. r.).

Krei Heinsberg. Die Gebrüder-Grimm-Schule, die Förderschule des Kreises Heinsberg mit dem Förderschwerpunkt Sprache, hat einen neuen Schulleiter.

Zu Monatsbeginn wurde die Stelle mit dem 42-jährigen Sonderpädagogen Rolf Bönder besetzt. Nun stattete er dem Kreis als Schulträger seinen Antrittsbesuch ab und wurde von Landrat Stephan Pusch, Schuldezernent Helmut Preuß und dem Leiter des Amtes für Schule, Kultur und Weiterbildung, Franz Josef Dahlmanns, empfangen.

Erfahrener Sonderpädagoge

Mit Ralf Bönder hat die Gebrüder-Grimm-Schule in Heinsberg einen erfahrenen Sonderpädagogen als Leiter erhalten. Der aus Rheinland-Pfalz stammende und in Köln lebende Ralf Bönder war zuletzt an der ­Aachener Janusz-Korczak-Schule (Schule für Kranke am Klinikum Aachen) tätig.

Weitere Stationen waren die Städtische Schule für Erziehungshilfe der Stadt Oberhausen, wo sein Arbeitsschwerpunkt auf der Schulentwicklung lag. Zuvor leistete Ralf Bönder integrative Arbeit an Essener Grundschulen, und er war als Junglehrer an der Joakob-Muth-Schule in Essen eingesetzt, wo er mit Erziehungsschwierigen arbeitete.

Im Gespräch mit dem Schulträger wies Ralf Bönder auf seine Arbeitsschwerpunkte hin. Ihm ist vor allem am Qualitätserhalt der guten sonderpädagogischen Arbeit der Gebrüder-Grimm-Schule gelegen. Gestützt wird er durch die politische Entscheidung des Kreises Heinsberg, die Gebrüder-Grimm-Schule in der bisherigen Form zu erhalten.

Dabei will sich der neue Schulleiter nicht dem Inklusionsgedanken verschließen und setzt auf die Weiterentwicklung der Schule im Rahmen der kreisweiten Schulentwicklungsplanung sowie auf eine Schärfung des Schulprofils. Dem neuen Schulleiter ist dabei eine gute Zusammenarbeit im Kollegium wichtig. Ralf Bönder gibt als Ziel aus: „Die Förderung der uns anvertrauten Kinder soll so gut wie möglich gelingen!”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert