Radwandern in der Region Heinsberg: Neue Karte ist erschienen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Pünktlich zum Beginn der wärmeren Jahreszeit ist die neue Radwanderkarte für die Freizeitregion Heinsberg erschienen.

Die Ausgabe 2010 ist nun schon die sechste Auflage der Karte aus dem Hause des Bielefelder Verlages (BVA), die vom BVA gemeinsam mit dem Kreis Heinsberg herausgebracht worden ist. „Als wäre sie für das Radwandern geschaffen, so präsentiert sich die Freizeitregion Heinsberg. Immer mehr Menschen haben die Radwanderwelt zwischen Eifel, Maas und Niederrhein für sich entdeckt. Erst recht, seitdem das Radwandern durch das Knotenpunktsystem im Land an Rur, Wurm und Schwalm noch einfacher und komfortabler geworden ist”, schreibt Landrat Stephan Pusch im Vorwort.

In diesem Jahr wartet auf die Radwanderfreunde an Rur, Wurm und Schwalm ein weiteres Schmankerl. Zahlreiche Radwanderrouten lassen sich nun auch als GPS-Strecke auf der Internetseite des Heinsberger Tourist-Service herunterladen. Diese Variante ist für die Radler interessant, die ihre Touren mit einem GPS-Empfänger planen oder realisieren. Die neue Radwanderkarte setzt ansonsten auf die bewährte Zweiteilung von Radwanderkarte und einem 80-seitigen Begleitheft.

Die Radwanderkarte bildet das Kreisgebiet und dessen nähere Umgebung mit seinen vielfältigen Radwanderrouten ab. Den Kernpunkt bietet das bekannte und beliebte Knotenpunktsystem, das nach dem Motto „Fahren nach Zahlen” funktioniert und den nahtlosen Anschluss an die Knotenpunktsysteme der niederländischen und belgischen Nachbarn garantiert. Zur besseren Orientierung wurden nun auch die wichtigsten Straßennamen in die Karte integriert. Positiv fällt auch auf, dass die Karte im Maßstab 1:50000 dennoch sehr handlich ist und damit auch während der Tour bequem genutzt werden kann.

Das Begleitheft bietet zentral einen Überblick über alle Routen und Rundwege, die durch den Kreis Heinsberg führen; dazu gibt es Erläuterungen zum Radwanderwegenetz. Im Serviceteil finden sich zudem die Adressen der Fahrradwerkstätten und von Fahrradverleihs, Hinweise zum Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sowie zur Gastronomie und zur Beherbergung. Nicht fehlen dürfen auch die Adressen sehenswerter Einrichtungen wie zum Beispiel Museen.

Radwandern in der Freizeitregion Heinsberg hat mehrfachen Nutzen, wie auch der Landrat in seinem Vorwort in seiner Botschaft an die Radler feststellt: „Und letztlich tun Sie sich mit dem Radwandern auch etwas Gutes: Erholung vom Alltagsstress und ein kleiner Beitrag für Ihre Gesundheit sind beim Radwandern mit inbegriffen.”

Die Radwanderkarte „Freizeitregion Heinsberg” ist zum Preis von 7,95 Euro im Buchhandel sowie im Kreishaus in Heinsberg an der Valkenburger Straße beim Heinsberger Tourist-Service und im Bürger-Service-Center erhältlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert