Projekt zum Thema „Alkoholprävention“ am Kreisgymnasium

Letzte Aktualisierung:
14108892.jpg
Auf dem „Alkoholparcours“ waren die Schülerinnen und Schüler des Kreisgymnasiums Heinsberg mit einer Rauschbrille unterwegs.

Kreis Heinsberg. Wie ist das Gefühl mit 1,3 Promille Alkohol im Blut? Das testeten Schülerinnen und Schüler des Kreisgymnasiums Heinsberg, ohne einen Tropfen ­Alkohol getrunken zu haben. In Zusammenarbeit mit der Schul­sozialarbeiterin des Gymnasiums, der Polizei und der Suchtberaterin des Kreises Heinsberg wurde das Thema „Alkoholprävention“ als Projekt bearbeitet.

Am Projekttag durchliefen die Achtklässler vier Stationen, die sich in unterschiedlicher Weise mit dem Thema Alkohol befassten. Einen „Alkoholparcours“ meisterten die Jugendlichen mit einer Rauschbrille, die einen Alkoholwert von 1,3 Promille im Blut simulierte. Mit Gewichten an den Hand- und Fußgelenken spürten die Parcours-Teilnehmer, dass Alkohol eine lähmende Wirkung in den Muskeln hervorrufen kann.

In dieser Verfassung nur auf vorgegebene Punkte zu treten und Bälle vom Boden aufzuheben, gestaltete sich schwierig. Die anderen Stationen zeigten den Weg einer Suchterkrankung auf und demonstrierten den Alkoholabbau im Körper. In einem Quiz konnten die Mädchen und Jungen ihr Wissen rund um das Thema „Alkohol“ unter Beweis stellen.

„Das Projekt macht für Schüler die Wirkung und Risiken von Alkohol erlebbar und sensibilisiert sie für die Gefahren“, so Ilona van Halbeek, Suchtberaterin des Kreises Heinsberg. „Und: Neben dem Aufklärungseffekt kam auch der Spaß nicht zu kurz.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert