Projekt von Betty-Reis-Gesamtschule gewürdigt

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Die Landesinitiative „Gesundes Land NRW” hat das gemeinsame Projekt „Psychoedukation durch Kooperation zwischen Schule und Gesundheitsamt” des Kreisgesundheitsamtes Heinsberg und der Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg ausgezeichnet.

Das Projekt zur Verbesserung der psychischen Belastbarkeit und Gesundheit von Schülerinnen und Schülern mit dem komplizierten Namen wurde von der Landesinitiative als beispielgebend für die Weiterentwicklung des nordrhein-westfälischen Gesundheitswesens bewertet.

Ziel des Projektes ist, durch verschiedene Programme und Projekte das Verhalten der Schüler zu beeinflussen, die psychische Situation des Einzelnen positiv zu verbessern und den Schülern Techniken und Möglichkeiten zur Bewältigung psychischer Belastungssituationen zu vermitteln. Das gute Abschneiden bei den Vergleichsarbeiten und Schulabschlüssen weist ebenso wie die positiven Rückmeldungen aus dem Lehrerkollegium auf den Erfolg des Projektes hin.

Für die verantwortlichen Stellen steht fest, dass das Erreichen eines Schulabschlusses, der der Leistungsfähigkeit und dem Potenzial der Schüler entspricht, auf der bestmöglichen psychosozialen Grundlage basiert. Auch wenn diese psychosoziale Situation der Schüler maßgeblich durch das Elternhaus und die außerschulische soziale Umgebung geprägt werden, bestehen doch für die Schule als Lebensraum der Schüler Einflussmöglichkeiten. Dies gilt insbesondere für Ganztagsschulen, in der die Schüler einen wesentlichen Teil der Wochenstunden verbringen.

Die Schule hat die Möglichkeit, wenn auch im begrenzten Umfang, die Verhältnisse in der Schule zu beeinflussen. Dabei können Verbesserungen durch Maßnahmen wie einer Umgestaltung der vorhandenen Gegebenheiten bis hin zu Anregungen zu Umbauten erreicht werden. Daneben kann die Schule einen erheblichen Einfluss auf das Verhalten der Schüler nehmen. Diesem Ziel dienen eine Reihe von Einzelprojekten und Programmen.

Zur Anwendung kommen 15 verschiedene Projekte und Programme, die einen weiten Bereich von theoretischem Wissen, praktischen Übungen und individueller Beratung umfassen. Themen sind zum Beispiel Streitschlichtung, Bekämpfung von Mobbing, Emotionen im Straßenverkehr, Schulsprechstunde und Suchtvorbeugung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert