Blende Freisteller

Primiz mit tagesfüllendem Programm

Von: kkli
Letzte Aktualisierung:
Neupriester: Andreas Theißen.
Neupriester: Andreas Theißen.

Wassenberg. Die gesamte Oberstadt-Gemeinde St. Marien freut sich auf die Heimatprimiz von Andreas Theißen am Sonntag, 10. Juli, nach der vorausgegangenen Priesterweihe im Hohen Dom zu Trier am Samstag, 9. Juli.

Andreas Theißen, geboren auch an einem Sonntag, am 21. August 1983, ist der dritte Primiziant, der aus der erst nach dem Krieg gegründeten Oberstadtpfarre St. Mariä Himmelfahrt hervorgegangen ist. 1967 feierten an gleicher Stelle die Gebrüder Christian und Josef Dohmen SVD ihre Heimatprimiz. Pater Christian, der in der Mission auf Bali tätig war, ist leider schon verstorben. Pater Josef Dohmen gehört zu den Mitzelebranten am Sonntag wie auch Pfarrer Heinz Portz, der letzte Dechant des Dekanates Wassenberg und heutige Pfarrer in Langerwehe.

Anwesend sein wird im Chorraum auch Bruder Reiner Theißen SVD, ein altbekannter Myhler und Onkel von Andreas Theißen. Das Programm am Sonntag ist tagesfüllend. Es beginnt um 10 Uhr mit dem Treffen aller Teilnehmer an der Marienkirche in der Oberstadt zum gemeinsamen Zug zum Elternhaus Theißen in der Hermann-Löns-Straße 1.

Gemeinsam geht es in einer Prozession zur Kirche. dort beginnt das Primizhochamt, das vom Kirchenchor der Gemeinde mitgestaltet wird. Um 12.30 Uhr beginnt das Mittagessen im Freiraum zwischen Kirche, Pfarrheim und Schützenheim, das mit einem Kaffeetrinken endet. Eine Bühne wird für das abwechslungsreiche Programm aufgebaut.

Wassenbergs Ehrenbürger Generalapotheker a.D. Hanns Heidemanns hält eine Festansprache. Der Bürgermeister und andere Stadtoberen sind ebenfalls vertreten.

Der Kirchenchor und der Männergesangverein 1860 Wassenberg sowie die Kindergartengruppe vom „Apfelbaum” sind mit im Einsatz. Der Musikverein Birgelen entsendet eine Spezialgruppe, die, wie auch die Mandolinenspielschar Myhl, für den Sound sorgen. Auch die KG Kongo ist dabei.

Um 16.30 Uhr beginnt die Vesper in der Kirche mit dem Einzelprimizsegen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.