Kreis Heinsberg - Preis für Denkmalpflege: Zwei Bewerbungen aus Heinsberg

Preis für Denkmalpflege: Zwei Bewerbungen aus Heinsberg

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Im Herbst wird der Rheinische Preis für Denkmalpflege verliehen, mit dem das Land Nordrhein-Westfalen das bürgerschaftliche Engagement zum Erhalt privater Denkmäler würdigt.

Aus nahezu allen Regionen des Rheinlandes haben sich Denkmaleigentümer um den erstmals öffentlich finanzierten Preis beworben.

Beim LVR-Amt für Denkmalpflege sind 68 Bewerbungen eingegangen, darunter auch zwei aus dem Kreis Heinsberg: Im Wettbewerb um den mit 7000 Euro dotierten Preis stehen das Korbmachermuseum in Hückelhoven-Hilfarth und ein Bauernhaus in Erkelenz.

„Der vom Land NRW gestiftete Preis macht den Menschen deutlich, dass Denkmalpflege keine Privatsache, sondern eine wichtige Aufgabe von öffentlichem Interesse ist”, so Landeskonservator Professor Dr. Udo Mainzer vom Landschaftsverband Rheinland (LVR) als Mitglied des Auswahlkomitees.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert