Polizeibilanz: Schlägereien und Randale im Bus

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Wie im Vorjahr verliefen der Altweiberdonnerstag und die Nacht danach für die Kreispolizeibehörde Heinsberg „relativ ruhig“, so die Bilanz der Ordnungshüter am Freitag. Dennoch wurden kreisweit ­insgesamt 54 karnevalsbedingte Einsätze verzeichnet.

So wurden 21 Platzverweise ausgesprochen und neun Personen aus alkoholbedingten Gründen in Gewahrsam genommen. Es sind 18 Körperverletzungsdelikte angezeigt worden; es blieb bei leichten Verletzungen.

Diese Taten ereigneten sich sowohl an den verschiedenen Karnevalsveranstaltungsorten als auch an den Diskotheken im Kreisgebiet. Achtmal kam es zu Sachbeschädigungen, bei denen Spiegel von Pkw und Glasscheiben von Häusern in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Die anderen Einsätze, meist Streitigkeiten, konnten die Polizisten in Gesprächen klären.

Bei den intensiven Verkehrskontrollen wurden zahlreiche Fahrzeuge angehalten und deren Fahrer überprüft. Einige Alkotests sind erfolgt, aber nur zweimal mussten die Beamten einschreiten. Diese beiden Autofahrer hatten mutmaßlich Drogen konsumiert. Ihnen wurden Blutproben entnommen, die Weiterfahrt wurde ihnen untersagt. Bei zwei Personen wurde Rauschgift gefunden. Gegen sie ist ebenfalls eine Anzeige erstattet worden.

In Wassenberg randalierten gegen 18.30 Uhr mehrere Jugendliche, die in einem Linienbus auf der Erkelenzer Straße unterwegs waren. Sie stahlen Nothammer. Als der Fahrer anhielt, flüchteten sie aus dem Bus. Polizeibeamte konnten in der Nähe mehrere Jugendliche feststellen, auf die laut Polizeibericht die Beschreibung der Tatverdächtigen zutraf. Ihre Personalien wurden festgestellt.

Nun prüft die Polizei, ob sie die Diebstähle begangen haben und gegebenenfalls auch für Sachbeschädigungen in der Nähe infrage kommen. Dort waren Mülltonnen umgeworfen, Scheiben eingeschlagen und zwei Pkw beschädigt worden.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert