Polizei und Bürger feiern in Hilfarth

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Die Kreisgruppe Heinsberg der Gewerkschaft der Polizei (GdP) lädt zu ihrem Polizei- und Bürgerfest ein. Die traditionelle Veranstaltung findet am Samstag, 5. März, um 20 Uhr (Einlass: ab 19 Uhr) im Saal Sodekamp-Dohmen in Hückelhoven-Hilfarth an der Rurbrücke statt.

 Wieder werden viele heimische Künstler ein abwechslungsreiches Programm gestalten, so kündigte die GdP an.

Mit von der Partie ist Philipp Dammer (Akrobat und Conférencier). Philipp Dammer ist ein Meister darin, artistische Höchstleistungen, Balancetricks und schlagfertige, selbstironische Gags zu einer unvergesslichen Show zu verbinden. Mit halsbrecherischer ­Einradakrobatik, rasanter Jonglage und liebenswertem Blödsinn führt er durch das Programm.

„Et Zweijestirn“ – das sind Meister der Parodie. Es gibt nur noch wenige Gruppen im Karneval, die aktuelle Politik, Sport und Gesellschaftsgeschehen parodieren und in gesungener Form auf die Bühne bringen. „Et Zweijestirn“ begeistert seit fast 20 Jahren genau damit sein Publikum.

„Limited Edition“, die Süggerather Show- und Traditionstanzgruppe, ist über die Grenzen des Geilenkirchener Karnevals hinaus bekannt.

Willi Wilden ist Multinstrumentalist und Komponist-Textdichter. Der kölsche Karneval steckt ihm im Blut. Bekannt als einer der „Drei Colonias“, tourte er durch die ganze Welt.

Victoria Kern begeistert als Helene-Fischer-Double. Die Besucher des GdP-Festes dürfen sich nach Angaben der Veranstalter auf unvergessliche, musikalische Momente und ein Gefühl von Helene Fischer freuen. Mit ihrer professionellen Bühnenperformance, zauberhafter Optik und mit Live-Gesang gilt sie seit Jahren als die Nummer 1 aller Doubles.

„Die Mennekrather“ sind ein Garant für beste Unterhaltung, ob Schlager oder Pop und Rock. Sie haben jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der professionellen Unterhaltung.

Eintrittskarten zum Polizei- und Bürgerfest der GdP sind zum Preis von zehn Euro erhältlich bei allen Polizeiwachen im Kreis Heinsberg und an der Abendkasse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert