Kreis Heinsberg - Polizei hat Motorräder im Blick

Polizei hat Motorräder im Blick

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Auch wenn die Unfalllage im Kreis Heinsberg in 2011 eine leicht positive Entwicklung erfahren habe und nicht den Verhältnissen in den Eifelbehörden entspreche, will die Polizei im Kreis Heinsberg die Bemühungen der Behörden Aachen, Düren und Euskirchen unterstützen, um die Unfallzahlen bei den Kradfahrern zu senken.

Die Hauptunfallursache Geschwindigkeit stehe dabei im Vordergrund, so ein Polizeisprecher, aber auch andere Ursachen, wie das Überholverbot, würden kontrolliert. Gerade in der Frühlingszeit locke das warme Wetter die Kradfahrer auf die Straßen im Kreis und von hier aus in die Eifel hinein. Unfälle mit Kradfahrern hätten immer fatale Folgen, je höher die Geschwindigkeit, desto schwerwiegender seien die Verletzungen. „Denn Motorräder haben keine Knautschzone”, mahnt die Polizei.

Die Kreispolizeibehörde Heinsberg will an den nächsten Wochenenden verstärkt schauen, ob die Motorradfahrer sich an die Verkehrsregeln halten, so die am Mittwoch bekannt gegebene Vorwarnung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert