Polizei freut sich über hohe Einstellungsquote

Letzte Aktualisierung:
police-foto
Ausbildungsbeginn bei der Polizei: Diese neuen Kommissar-Anwärterinnen und -Anwärter kommen aus dem Kreis Heinsberg.

Kreis Heinsberg. Eine erfreulich hohe Einstellungsquote verzeichnete die Kreispolizeibehörde wieder zum Ende der Einstellungskampagne. 17 Kommissar-Anwärterinnen und -Anwärter kommen aus dem Kreis Heinsberg Mit ihrem Einstieg in den gehobenen Polizeidienst steht ihnen ein spannendes und vielseitiges Berufsleben bevor.

15 der zukünftigen Ordnungshüter wurden zum 1.September beim Polizeipräsidium Aachen eingestellt, das vor einem Jahr eine der neuen Einstellungsbehörden für die Polizei NRW wurde und mit dem die Kreispolizeibehörde Heinsberg eng kooperiert. Die übrigen zwei Kommissar-Anwärter wurden bei den Polizeipräsidien Köln und Düsseldorf eingestellt.

Von der landesweit hohen Zahl von 1100 Neueinstellungen haben auch die Polizeibewerber aus dem Kreis Heinsberg profitiert. Rund jeder fünfte Bewerber aus dem Kreis Heinsberg wurde eingestellt. „Auch in den kommenden Jahren haben Bewerberinnen und Bewerber wieder gute Chancen, bei der Polizei NRW ein duales Studium zu beginnen”, so Einstellungsberater Norbert Schröders, der viele der neu eingestellten jungen Frauen und Männer schon aus ihrer Zeit als Polizeipraktikant kennt. Kurz vor Studienbeginn traf man sich wieder zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch und nahm erste wichtige Informationen zum Berufsstart mit.

Kommissar-Anwärter absolvieren bei der Polizei NRW ein Bachelor-Studium mit enger Verzahnung von Theorie und Praxis. Die theoretischen Studienabschnitte finden an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung im Fachbereich Polizei in Köln statt. In mehreren Praktikumsblöcken werden die angehenden Kommissare dann in Polizeidienststellen des Kreises Heinsberg von erfahrenen Beamten ausgebildet. Damit ist die Kreispolizeibehörde Heinsberg eng in die praktische Ausbildung eingebunden. Die meisten der auszubildenden Polizisten behalten so ihre Heimatnähe. Nach erfolgreichem Studium werden die Polizeikommissare garantiert übernommen und im Polizeivollzugsdienst einer Kreispolizeibehörde eingesetzt.

Interessenten können sich beim Einstellungsberater über die Vielfältigkeit des Polizeiberufes informieren. Darüber hinaus werden Hilfestellungen beim Bewerbungs- und Auswahlverfahren angeboten. Auch das Sportabzeichen, das Bewerbungsvoraussetzung ist, kann direkt beim Einstellungsberater abgelegt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert