Planspiel Börse: Doppelerfolg für Berufskolleg Wirtschaft

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
11689126.jpg
Die fünf besten Teams des jüngsten „Planspiels Börse“ wurden nun am Berufskolleg Wirtschaft in Geilenkirchen von Josef Füßer (4.v.r.), Marketing-Direktor der Kreissparkasse Heinsberg, ausgezeichnet. Foto: Markus Bienwald

Kreis Heinsberg. Ein stolzes Lächeln huschte Schulleiterin Gabriele Kaspers vom gastgebenden Berufskolleg Wirtschaft des Kreises Heinsberg in Geilenkirchen gleich zweimal über das Gesicht bei der Preisvergabe zum Planspiel Börse der Kreissparkasse Heinsberg, denn ihre Schule verbuchte einen Doppelerfolg.

So siegte mit dem Team „Ovoxo“ mit den Teammitgliedern Fug Surawong, Resul Karakaya, Lion Rogala und Maxine Schmidt sowie dem betreuenden Lehrer Gerd Göbbels in der Depotgesamtwertung eine Mannschaft dieses Berufskollegs. Sie schaffte es, innerhalb der zehnwöchigen Spielzeit vom 7. Oktober bis 16. Dezember vergangenen Jahres, ihr virtuelles Startkapital in Höhe von 50 000 Euro um exakt 5961,37 Euro zu erhöhen. „Die Investition in Google und Amazon erwies sich als gute Entscheidung“, lobte Marketing-Direktor Josef Füßer von der Kreissparkasse bei der Preisverleihung die Strategie des Siegerteams. Neben 500 Euro Preisgeld auf Kreisebene sicherte sich dieses Team mit einem sehr guten 34. Platz auf Ebene des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes noch einmal 150 Euro extra.

Im Nachhaltigkeitswettbewerb, bei dem ein ressourcen- und rohstoffschonendes Handeln belohnt wird, siegte mit dem Team „Kollegen jdkyo“ mit Jordan Hoffmann, Dustin Rulands, Kerim Mansoglu, Yannik Meuffels und Obed Mayoni sowie dem betreuenden Lehrer Matthias Sommer ebenfalls eine Mannschaft vom BK Wirtschaft in Geilenkirchen. Sie erzielte ein Plus von 1614,83 Euro, setzte vor allem auf Adidas und sahnte so auch ein Gruppenpreisgeld von 500 Euro ab.

„Neben dem Lehr- und Lerneffekt geht es auch darum, die richtige Strategie, also den richtigen Plan zu haben, damit sich das Kapital vermehrt und am Ende eine gute Platzierung erreicht wird“, schloss Josef Füßer, der sich gemeinsam mit Elke Hesse, zuständig für die Jugendwirtschaftserziehung der Kreissparkasse, über die Teilnahme von insgesamt 108 Spielgruppen mit 490 Schülern im Kreis Heinsberg freute.

Am Ende des Wettbewerbs gab es noch Teilnahmezertifikate, die als zusätzliches „Zeugnis“ bei Bewerbungen dienen können. Mehr als nur ein Teilnahmezertifikat erlangten die weiteren ausgezeichneten Teams. Die Gruppe „Dow ­Jones“ mit Jan Topphoff, Julian Bronckhorst, Jan Decker und ­Eugen Kaminskij sowie dem betreuenden Lehrer Hartmut Bender vom Berufskolleg Erkelenz landete auf Rang zwei in der Gesamtwertung und erhielt 400 Euro. Platz drei und 300 Euro Preisgeld gingen an die „Börsengirls“ Hanna Bonn, Elena Apweiler, Jana de Vos und Niklas Thiemann mit der betreuenden Lehrerin Anja Kraegler vom Kreisgymnasium Heinsberg. Auf Rang vier kam das „A-Team“ mit Adrian Neigenfindt, Thomas Heinrichs, Vladislaw Maslennikov, Henrik Schreinemacher, Florian Schulz, Jennifer Tellers und Stefan Turnsek sowie dem betreuenden Lehrer Sven Seidel von der Sekundarschule Haaren, was 200 Euro Preisgeld einbrachte. Immerhin noch 100 Euro für ihre Leistungen bekam als Fünftplatzierte die Gruppe „XXX“ mit Larissa Hagen, Nikola Dietel, Hannah Dohlen, Maria-Grazia Gerards, Yannik Heidbüchel und Esther Savelsberg sowie dem betreuenden Lehrer Rüdiger Anlauf vom Bischöflichen Gymnasium St. Ursula in Geilenkirchen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert