„Pflegeherz 2016“ wird verliehen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Der Verbund „Starke Partner – Pflegenetz im Kreis Heinsberg“ lädt zur Verleihung „Pflegeherz 2016“ ein. Sie findet am Freitag, 2. September, ab 9.45 Uhr in der Evangelische Kirche in Heinsberg an der Erzbischof-Philipp-Straße statt. Jeder, der teilnehmen möchte, ist herzlich willkommen.

Stellvertretend für die vielen Pflegenden sollen einige wenige auserwählte Personen, pflegende Angehörige, Kinder, Ehepartner und Eltern sowie Ehrenamtliche und Mitarbeiter in der Pflege, mit dem Goldenen Pflegeherzen als ein Zeichen der Anerkennung und Würdigung ausgezeichnet wer-den.

Unter den 14 Personen, denen der Verbund das Pflegeherz verleiht, ist Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen. Zu den Preisträgern zählen weiter Andrea Schwarz, Annemarie Meise, Maria Dahlmanns, Elisabeth Hoenings, Karin und Peter Albrecht, Anja Hemker, Gerda und Rolf Hüging, Thea Erdner, Reinhard Gotzes, Willi Steckel und Peter Simons.

Beim Pflegeherzen handelt es sich um eine Anstecknadel in Silber mit Goldauflage mit dem abstrakten Motiv zweier Menschen in Form eines Herzens, gefertigt von Andrea Lennartz von der Goldschmiede Lennartz in Erkelenz. Es steht symbolisch für die Aussage „Mit Liebe und Herz einen Menschen aufrichten, der selbst nicht dazu in der Lage ist“.

„Die pflegenden Angehörigen sind der größte Pflegedienst bundesweit“, erklärte Gottfried Küppers, Vorsitzender des Verbunds. Täglich eingebunden in der Pflege, würden sie eine anstrengende wie verantwortungs-volle Arbeit leisten, bei der auf Dauer die Belastungsgrenze erreicht werde. Sie bräuchten Auszeiten und Entlastung, so Küppers.

Ihr Engagement gelte es deshalb anzuerkennen. Ebenso das Engagement derjenigen Menschen, die sich für den Beruf der Pflege entschieden hätten. „Sie alle leisten eine wichtige Aufgabe und einen wertvollen Dienst für und an unserer Gesellschaft.“ Grundsätzliche komme die gesellschaftliche Anerkennung und Würdigung der Pflege und Betreuung von Menschen zu kurz. Deshalb setze man mit der Verleihung des Pflegeherzens ein Zeichen der Anerkennung, so Küppers.

Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit einem Dankgottesdienst mit Probst Markus Bruns und Pfarrer Sebastian Walde. Nach einem Begrüßungswort von Gottfried Küppers und einer Ansprache von Josef Aretz, dem Vorsitzenden des Marketing-Arbeitskreises der „Starken Partner“, folgt dann ab 11.05 Uhr die Verleihung der Pflegeherzen statt. Ministerin Barbara Steffens wird anschließend Dankworte sprechen. Die Veranstaltung endet mit Musik und einem Imbiss.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert