„Peter und der Wolf” garantiert viel Spaß

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Im Rahmen ihres Jubiläumsprogramms zum 40-jährigen Bestehen wartet die Kreismusikschule Heinsberg mit dem nächsten besonderen Termin auf: „Peter und der Wolf”.

Das Stück begeistert seit seiner Entstehung im Jahr 1936 Kinder und Erwachsene. Das musikalische Märchen erzählt die Geschichte von Peter, der zusammen mit dem kleinen Vogel den bösen Wolf fängt. Der hatte vorher die Ente verschlungen...

Am kommenden Sonntag, 14.Juni, um 15 Uhr veranstaltet der Förderkreis der Kreismusikschule Heinsberg das Konzert für Kinder im Forum in Wegberg an der Burgstraße.

Moderator Jörg Lengersdorf lässt die Märchenfiguren lebendig werden.

Dabei helfen ihm die Musiker des Salonorchesters Da Capo, junge Streicher der Kreismusikschule und natürlich die Kinder im Publikum, die kräftig mitmischen dürfen.

Die Oboe quakt doch tatsächlich wie eine Ente, die Flöte zwitschert, das Fagott ist schwerfällig wie der Großvater, Peter streicht herum zur Musik eines Streichquartetts und die Gewehre der Jäger lassen die Pauken wirbeln. Da ist viel Spaß garantiert für Klein und Groß.

Beim Kinderkonzert gibt es ein Wiedersehen mit einem ehemaligen Schüler der Kreismusikschule: Der gebürtige Hückelhovener Jörg Lengersdorf absolvierte seine ersten Schritte an der Geige bei Ernest Frissen.

Heute ist er ein gefragter Solist, Kammermusiker und Lehrer. Er moderiert die Klassiksendung TonArt auf WDR 3.

Ernest Frissen, langjähriger Geigenlehrer und Orchesterleiter an der Kreismusikschule, hat ein spritziges Arrangement von „Peter und der Wolf” für das Kinderkonzert mit seinem Salonorchester Da Capo verfasst.

Eintrittskarten für diese Veranstaltung sind erhältlich sowohl in der Geschäftsstelle der Kreismusikschule in Erkelenz am Schulring 38 als auch in der Buchhandlung Kirch in Wegberg an der Hauptstraße 39. Für Kinder ist der Eintritt nach Angaben der Kreismusikschule frei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert