Kreis Heinsberg - Partei-Nachwuchs im Internet: Licht und Schatten

Partei-Nachwuchs im Internet: Licht und Schatten

Von: nai
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Jungen Menschen wird oft Desinteresse an der Politik vorgeworfen. Oberflächlich betrachtet scheint es ein solches im Kreis Heinsberg allgemein zu geben. Die Wahlbeteiligung sinkt, und das obwohl die Zahl der Wahlberechtigten steigt. In Nordrhein-Westfalen dürfen junge Menschen ihre Stimme bei den Kommunalwahlen bereits ab 16 Jahren abgeben.

Während die Zahl der Wahlberechtigten von 198.089 im Jahr 2004 auf 204.369 im Jahr 2009 in die Höhe kletterte, sank die Zahl der Wähler von 114.348 auf 112.438. Bei der Kommunalwahl 2014 gab es 207.313 Wahlberechtigte und 107.007 Wähler. Damit ist die Wahlbeteiligung im Kreis von 57,7 Prozent 2004 auf 55,0 Prozent 2009 auf 51,6 Prozent 2014 gesunken.

Zu behaupten, diese Entwicklung sei allein auf eine verdrossene Jugend zurückzuführen ist sicherlich zu kurz gedacht. Die Fragen, ob und wie die Jugendorganisationen im Kreis Heinsberg aufgestellt sind und ob junge Menschen von den Parteien überhaupt angesprochen und motiviert werden, sind durch den Vorwurf der desinteressierten Jugend aber gerechtfertigt.

Wie sind die jungen politischen Verbände zu finden? Sprechen sie die jungen Menschen an? Ein Überblick über die Erreichbarkeit der Parteienlandschaft im Kreis:

Die Linksjugend: Die Jugendorganisation ist auf Kreisebene nicht vertreten.

Die Grüne Jugend: Es gibt kein zugängliches Facebook-Profil der Grünen Jugend im Kreis. Über die Webseite der Grünen Jugend NRW kann man einem Link für den Kreis Heinsberg folgen. Dabei wird man auf einen Unterpunkt der Webseite des Kreisverbandes der Mutterpartei geleitet, der die Grüne Jugend vorstellt. Die Kontaktdaten sind hier von Mitgliedern der Partei, nicht der Jugendorganisation.

Die Jungen Liberalen: Die sogenannten Juli sind über Google leicht zu finden. Die Webseite ist mit einem Eintrag vom Mai 2015 unter der Rubrik „Aktuelles“ veraltet, die Kontaktdaten des derzeitigen Vorstands sind aber angegeben. Die Facebookseite des Jugendverbands hat 428 „gefällt mir“-Angaben und ist aktuell.

Die Junge Union: Im Internet findet man zuerst dieWebseite der Jungen Union. Diese begrüßt den Nutzer mit einem Eintrag von Juli 2015. Den Kontakt zum Jugendverband kann man über ein Anmeldeformular herstellen. Direkte Ansprechpartner werden nicht angeboten. Der Button „Aktuelles“ führt zu einer Fehlermeldung. Die Facebook-Seite wird scheinbar bedient, es gibt mehrere Mitteilungen zu Aktivitäten. Die neueste Meldung auf der Seite ist aber von Oktober 2016. Die Seite hat 386 „gefällt mir“-Angaben.

Die Jungsozialisten: Auch die Jusos im Kreis sind auf Facebook aktueller als auf ihrer Webseite. Über beide Präsentationen kann aber ein direkter Kontakt zu dem Jugendverband hergestellt werden, über die Webseite sogar direkt zu der Vorsitzenden. Die Facebook-Seite verzeichnet 411 „gefällt mir“-Angaben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert