Otto Fricke regt Hilfe durch Stiftung an

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
Vor dem Rathaus in Wassenberg:
Vor dem Rathaus in Wassenberg: Bürgermeister Manfred Winkens (links) im Gespräch mit dem FDP-Bundestagsabgeordneten Otto Fricke und Ex-NRW-Innenminister Dr. Ingo Wolf. Foto: Anna Petra Thomas

Wassenberg. „Ich habe mich im Internet schlau gemacht. Sie schreiben dort als Hobby Niederlande. Das finde ich toll!” Mit diesen Worten empfing Bürgermeister Manfred Winkens den FDP-Bundestagsabgeordneten Otto Fricke aus Krefeld zu einem Stadtrundgang.

Eingeladen dazu hatten Stadt- und Kreisverband der FDP sowie die Kreistagsfraktion der Partei.

Fricke, der nicht nur parlamentarischer Geschäftsführer und haushaltspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion ist, sondern darüber hinaus auch Vorsitzender der Deutsch-Niederländischen Parlamentariergruppe, interessierte sich bei seinem Besuch vor allem für das gemeinsame Tourismuskonzept der Stadt Wassenberg und ihrer niederländischen Nachbargemeinde Roerdalen.

Drei Kernfragen formuliert

„Was ist da? Was fehlt? Was können wir grenzüberschreitend machen?”, formulierte Winkens die drei Kernfragen im Rahmen der Erarbeitung des Konzepts und präsentierte aktuelle Beispiele. Er sei gerade auf dem Weg zu einem Konzert in Melick, an dem sowohl deutsche als auch niederländische Musikvereine beteiligt seien, berichtete er Fricke und Ex-Innenminister Dr. Ingo Wolf, der sich auch zu dem Gespräch vor dem Rathaus gesellte hatte. Weiter geplant ist noch für Mitte Januar der Bau einer Eisbahn direkt auf der Grenze als gemeinsames Projekt der Gewerbe- und Verkehrsvereine beider Kommunen. Schüler gleichen Alters aus Schulen beidseits der Landesgrenze sollen so beim Schlittschuhlaufen Gelegenheit bekommen, sich kennenzulernen.

Darüber hinaus präsentierte Winkens Wassenberg als eines der vier Eingangstore zur Nationalpark-Region Meinweg und ging auf die aktuellen Arbeiten zur Steigerung der Attraktivität der Wassenberger Innenstadt ein. Nach den Arbeiten rund um den Burgberg und dem fertiggestellten zweiten Bauabschnitt bis zum Gondelweiher soll nun bekanntlich in einem dritten Bauabschnitt der Burgfried saniert werden. Fricke regte an, in diesem Zusammenhang eventuell auch eine Förderung durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt zu beantragen, deren Kuratoriumsmitglied er ist.

Überraschung verraten

Bevor sich die Gruppe auf den Weg machte, sich das Ergebnis der aktuellen Arbeiten in der Innenstadt anzuschauen, verriet Winkens noch eine Überraschung, die er für die Sitzung des Stadtrates am Donnerstag (Beginn 18.30 Uhr) vorbereitet hat: einen neuen, von Daniel Ortleb erstellten, dreiminütigen Imagefilm über die Stadt Wassenberg.

Die außenpolitischen Beziehungen des Deutschen Bundestages zu den Parlamenten anderer Staaten werden derzeit von 54 bi- und multilateralen Parlamentariergruppen, einschließlich des Freundeskreises Berlin-Taipei, gepflegt. Ihr Ziel ist es, einen kontinuierlichen Dialog mit den nationalen Parlamenten eines oder mehrerer Partnerstaaten zu führen. In erster Linie geht es dabei um den Informations- und Meinungsaustausch mit Parlamentariern. Neben der Förderung parlamentarisch- demokratischer Strukturen spielen die Stärkung der Menschenrechte und die parlamentarische Flankierung der Außenpolitik der Bundesregierung eine besondere Rolle.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert