Oscar Begas und der Empfang der Protestanten

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Im Rahmen der von Heiner Geisler im November 2016 begonnenen, erfolgreichen Vortrags- und Veranstaltungsreihe zum Luther-Jubiläum 2017 wird am Samstag, 29. April, 15 Uhr, im Heinsberger Begas-Haus die Themenführung „Oscar Begas und der Empfang der Protestanten in Potsdam“ angeboten.

Wie überzeugend die künstlerische Umsetzung des Themas durch Oscar Begas gelungen ist, zeigt sich schon an der Tatsache, dass dies bereits die vierte Themenführung von Heiner J. Coenen zu diesem Gemälde ist.

„Die inhaltliche Faszination des Gemäldes beruht unter anderem darauf, dass es beispielhaft zeigt, wie klug die Preußen bereits 1732 agierten, um etwa 20.000 aus Glaubensgründen der Salzburger Lande verwiesenen Protestanten beizustehen“, so Coenen.

Sie hätten damit ein frühes, sehr gelungenes Beispiel für qualifizierte Zuwanderung beziehungsweise „Migrationsmanagement“ geliefert, so Coenen weiter. So überrasche es dann auch nicht mehr so sehr, dass zum Beispiel Theodor Fontane das sich heute im Begas-Haus befindliche großformatige Gemälde 1862 in einer Berliner Zeitung ausführlich besprochen habe.

All das und vieles mehr bietet der Referent in der etwa einstündigen Themenführung im Heinsberger Museum. Eine Anmeldung im Begas-Haus ist aus organisato­rischen Gründen erforderlich: Telefon 02452/977690 oder E-Mail an info@begas-haus.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert