Oldtimer-Parade durch den Kreis Heinsberg

Letzte Aktualisierung:
oldtimer-foto
Wie schon in den letzten Jahren sollen bei der Internationalen Grenzland-Rallye Oldtimer-Schönheiten an den Start gehen. Foto: Koenigs

Kreis Heinsberg. Die Freunde von Oldtimern in vielen Orten des Kreises Heinsberg können sich schon auf die große Schnauferl-Parade am Sonntag, 23. August, freuen.

Dann steigt die 14.Auflage der Internationalen Grenzland-Rallye, veranstaltet - wie gewohnt - von der Oldtimer-Interessengemeinschaft Grenzland und als Medienpartner erneut präsentiert vom Zeitungsverlag Aachen.

Die bei Teilnehmern wie Zuschauern gleichermaßen beliebte Tour führt die betagten Automobile auf knapp 150 Kilometern quer durch die Region - mit Start und Ziel traditionell in Erkelenz sowie mit einem Abstecher nach Linnich im Kreis Düren.

In Erkelenz erfolgt am Morgen ab 9 Uhr auf dem Markt der Start der rund 150 Fahrzeuge im Minutenabstand. So wird gegen 11.30 Uhr das letzte Fahrzeug auf die Strecke rollen. Die Oldtimer werden ab 14.15 Uhr auf dem Erkelenzer Markt zur Zielankunft zurück erwartet. Als Moderator wird wieder AZ/AN-Regionalredakteur Dieter Schuhmachers die Veranstaltung in Erkelenz begleiten.

Unterwegs gibt es abermals eine Reihe von besonders interessanten Punkten: So werden die Schnauferl-Teams Sonderprüfungen zu absolvieren haben bei Bosch Classic Service Küppers in Linnich, im Gewerbe- und Industriegebiet in Baal, im Sportpark Loherhof in Geilenkirchen (mit 30 Minuten Pause) und unmittelbar vor der Zielankunft im Bereich von RWG/Gipco in Erkelenz. Zuvor steht aber noch eine Stempelkontrolle auf dem Roßtorplatz in Wassenberg auf dem Streckenplan.

Erfahrungsgemäß freut sich die Bevölkerung in den Durchfahrtsorten schon darauf, bei hoffentlich sommerlich-sonniger Witterung die zweieinhalbstündige Vorbeifahrt der Oldtimer erleben zu können. Nicht wenige setzen sich dann mit Gartenstühlen und Sonnenschirm an den Straßenrand oder machen gleich ein Picknick bei dieser Gelegenheit. Von vielen freundlich winkenden Menschen werden die Fahrer und Beifahrer in den Orten willkommen geheißen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert