Ohne Führerschein, aber mit zwei Promille, gegen Baum gefahren

Von: pol-hs
Letzte Aktualisierung:

Wegberg. Mehr Glück als Verstand hatte ein 29-jähriger Mann aus Wegberg am späten Dienstagabend.

Der 29 Jahre alte Fahrer war auf der Bahnhofstraße in Richtung Grenzlandring unterwegs und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Seine Fahrt endete an einem Baum, sein Auto kippte danach um.

Während der nur leichtverletzte Mann (er hat Prellungen am ganzen Körper) noch im Auto von Hilfskräften erstversorgt wurde, fiel den hinzugerufenen Polizisten auf, dass es aus dem Inneren des Autos deutlich nach Alkohol roch.

Ein Atemalkoholtest ergab dann, dass der Fahrer mehr als zwei Promille hatte. Im Krankenhaus Wegberg, wo der Fahrer stationär bleiben musste, wurde ihm dann zur Bestätigung eine Blutprobe entnommen.

Wegen eines früheren Verkehrsdeliktes hatte der 29-Jährige seinen Führerschein abgeben müssen. Ob er diesen planmäßig im September wiederbekommt, scheint angesichts des jüngsten Ereignisses fraglich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert