Offener Unterricht der Kreismusikschule Heinsberg in Erkelenz

Letzte Aktualisierung:
9641249.jpg
Bei der Kreismusikschule Heinsberg steht der Offene Unterricht bevor: Musikschulleiterin Gerda Mercks und Harfenistin Giedre Siaulyte freuen sich bereits auf viele interessierte Gäste. Foto: KMS HS

Kreis Heinsberg. Was ist ein Fagottino? Was machen Babys in der Musikschule? „Die Welt der Musik entdecken“ – so lautet das Motto beim Offenen Unterricht der Kreismusikschule Heinsberg an ihrem Hauptsitz in Erkelenz. Beim Offenen Unterricht sollen alle Fragen rund um die Musik und den Musikunterricht beantwortet werden.

Am Samstag, 21. März, von 14 bis bis 18 Uhr öffnet die Kreismusikschule in Erkelenz am Schulring 40 ihre Türen. Sie lädt ein zum Zuhören, Mitmachen und Ausprobieren.

Für Kinder und Jugendliche und deren Eltern besteht die Möglichkeit, Offenen Unterricht in den Fächern Blockflöte, Querflöte, Oboe, Fagott, Klarinette, Saxophon, Geige, Cello, Gitarre und E-Gitarre, Klavier, Keyboard und Trompete zu besuchen. Darüber hinaus gibt es Informationen zu den Kursen Musikbabys, Musikmäuse und Musikalische Früherziehung.

Zum ersten Mal wird auch die Harfe vertreten sein. Die junge Harfenistin Giedre Siaulyte stellt ihr Instrument im Bühnenprogramm vor und beteiligt sich am Offenen Unterricht. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, verschiedene Instrumente ausprobieren. Aus erster Hand erfahren die Eltern Wissenswertes über Musikunterricht, ­Instrumentenmiete oder -anschaffung und Ensemblespiel sowie Musik für Kinder mit besonderen Bedürfnissen.

Erwachsene können sich über die neue Zehnerkarte der Kreismusikschule Heinsberg für Instrumental- und Gesangsunterricht informieren.

Wie die Instrumente klingen, wenn sie schon richtig beherrscht werden, zeigen Musikschüler solistisch, in kleinen Gruppen und Ensembles in einem bunten Bühnenprogramm. Mit dabei sind schon die Früherziehungskinder und das Ensemble Kunterbunt aus dem Projekt „Jedem Kind ein Instrument“. Für die Stärkung zwischendurch sorgt eine Cafeteria.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert