Offen für Neues: Evangelische Christuskirche wird saniert

Von: wo
Letzte Aktualisierung:
hs-evkirche-fo
Ein Blick vom Anbau hinter dem Altar in das bestehende Kirchenschiff zeigen, wie sie zukünftig aussehen könnte. Grafik: Rongen Architekten

Heinsberg. Schon heute ist die evangelische Christuskirche in der Heinsberger Innenstadt nicht mehr allein nur Kirche. Sie wird nicht nur für Gottesdienste, sondern mittlerweile auch für Konzerte oder Lesungen genutzt.

Künftig soll sie sich nun jedoch noch wesentlich stärker als offene Kirche oder sogenannte Stadtkirche präsentieren. Denn in Kombination mit einer dringend notwendigen Sanierung soll das Gebäude nicht nur erweitert, sondern auch in einen multifunktional nutzbaren Raum umgewandelt werden. Dieser wird dann in unterschiedlichen Größen für ganz verschiedene Arten von Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

Im Zusammenhang mit Erweiterungsbaumaßnahmen soll das Pfarrhaus eine andere Verwendung finden und das gesamte Umfeld der Kirche neu gestaltet und so durch entsprechend gepflasterte Flächen und Wege in die vorhandene Gestaltung der Innenstadt einbezogen werden.

Einen finanziellen Beitrag zum Projekt „Stadtkirche” soll der Verkauf des Jugendheims „Arche” leisten. Denn eine im Auftrag der Kirchengemeinde durchgeführte Gebäudestrukturanalyse hat der Kirchengemeinde zufolge ergeben, dass das Gebäude auf Dauer nicht mehr rentabel zu betreiben ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert