Kreis Heinsberg - Nur noch zwei Kleinkaliberteams ohne Verlustpunkt

Nur noch zwei Kleinkaliberteams ohne Verlustpunkt

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Nach dem dritten Wettkampftag bei der Rundenwettkampfmeisterschaft der Sportschützen im Kleinkaliber-Aufgelegtschießen sind nur noch zwei Mannschaften verlustpunktfrei. Der SSV Tüschenbroich und die Schießgemeinschaft Effeld/Waurichen fuhren klare Siege ein.

Mit Rolf Monius, der mit 292 Ringe aufwartete, deklassierten die Tabellenführer aus Tüschenbroich die Schießsportfreunde Aphoven mit 871:821 Ringen. Monius übernahm mit diesem Resultat auch die Führung in der Einzelwertung mit einem Schnitt von 292,67 Ringen, gefolgt von seinem Mannschaftskollegen Fredi Hermes (287,33).

Auch dem Team Effeld/Waurichen gelang der dritte Sieg. Mit 850:818 Ringen wurde die Schießsportabteilung Lövenich geschlagen. Heinz-Josef Claßen und Christoph Reiners trugen mit ihren 285 Ringen viel zum Erfolg bei.

Der SSV Niederkrüchten hatte auch in seiner dritten Begegnung keine Chance – diesmal gegen den SSV Wegberg. 790 Ringe für Niederkrüchten waren einfach zu wenig, um das Wegberger Team um Dieter Genenger (282), das auf insgesamt 834 Ringe kam, in Gefahr zu bringen.

Noch ohne Erfolgsmeldung bleiben ebenfalls die Sportschützen Doveren. Auch in ihrer dritten Partie, diesmal gegen die St.-Sebastianus-Schützen aus Übach-Palenberg, gingen sie mit 806:818 Ringen leer aus. Heinz-Dieter Dreesen konnte mit seinem 277 Zählern nichts daran ändern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert