Erkelenz - Nikolausmarkt: Entstaubt, dafür mit viel Schnee

Nikolausmarkt: Entstaubt, dafür mit viel Schnee

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
erk-nikolausmarkt-bu
Das Organisationsteam des Erkelenzer Nikolausmarktes beim Warmzittern. Foto: Koenigs

Erkelenz. Ganz unspektakulär im kleinen Kreise wurde am Freitag um 11 Uhr der diesjährige Nikolausmarkt rund um das Alte Rathaus eröffnet. Dabei hätten die Umstände nicht besser sein können: Es war trocken und winterlich kalt bei strahlendem Sonnenschein.

Doch vor allem lag Schnee, was ja Anfang Dezember in hiesigen Breitengraden normalerweise eher selten der Fall ist. „Das ist wohl die schönste Dekoration, die man sich wünschen kann”, erklärte der Geschäftsführer des Gewerberings, Frank Rucman.

Offiziell wurde der Markt um 17 Uhr von Bürgermeister Peter Jansen eröffnet. Der hatte sich vormittags bei der inoffiziellen Eröffnung dazugesellt, um den einen oder anderen Schneeball auf den versammelten Vorstand des Gewerberinges zu werfen. Dazu hat man ja auch nicht immer Gelegenheit.

Der neue Vorstand um den stellvertretenden Vorsitzenden Rainer Rösken ist angetreten, um vieles anders und einiges besser zu machen. So wurde auch dem Nikolausmarkt neues Leben eingehaucht, indem er entstaubt und attraktiver gestaltet wurde. So ist er in diesem Jahr auch einen Tag länger und wird bis Montag geöffnet haben, damit der Nikolaus auch auf dem Markt seine guten Gaben verteilen kann.

Das Angebot an den einheitlich gestalteten Holzbuden ist hochwertig, denn bei der Auswahl der Aussteller wurde wieder darauf geachtet, dass der Nikolausmarkt nicht zum Trödelmarkt wird. Hochwertig ist auch das Bühnenprogramm am Alten Rathaus, das die Besucher anlocken soll. Dort wird an den vier Markttagen eine Vielzahl von Musikern und Gruppen auftreten.

So spielt zum Beispiel am Eröffnungstag die Querflötengruppe der Kreismusikschule. Am Samstag sind junge Geiger in Ausbildung mit einem weihnachtlichen Programm und Georg Wimmers mit seinen Beecker Spatzen auf der Bühne zu Gast. Am Sonntag geht es weiter mit der Bläsergruppe Pro Musica, Bruce Kapusta, dem Projektchor und dem städtischen Musikverein.

Am Montag spielt nach dem Besuch des Nikolauses und der traditionellen Verteilung der Weckmänner die Mr. PC-Bigband des Cusanus zum beschwingten Ausklang des Nikolausmarktes auf. Am Sonntag haben auch die Einzelhändler in der Innenstadt wieder von 13 bis 18 Uhr geöffnet und laden zum gemütlichen Bummeln ein. Der Nikolaus wird am Montag auch in der Stadt unterwegs sein. Ab 16 Uhr besucht er die Geschäfte um den Markt, bevor er ab 17 Uhr zum Abschluss des Nikolausmarktes an die Besucher Weckmänner verteilt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert