Heinsberg - Neues Medienzentrum in Heinsberg offiziell eingesegnet

Neues Medienzentrum in Heinsberg offiziell eingesegnet

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
Pfarrer René Mertens bei der
Pfarrer René Mertens bei der Einsegnung: „Viel Glück, viel Erfolg und gutes Gelingen”, lauteten seine persönlichen Wünsche an die Mitarbeiter.

Heinsberg. Die letzten Kabel sind verlegt, alle „Drähte” von Computern und Telefonen glühen im neuen Heinsberger Medienzen-trum des Zeitungsverlags Aachen mit Heinsberger Zeitung und mit Heinsberger Nachrichten sowie dem Heinsberger Super Sonntag des Aachener Super-Sonntag-Verlages.

Grund genug für beide Unternehmen, die neuen Räumlichkeiten im Gebäude der Kreissparkasse an der Apfelstraße Montagvormittag auch offiziell ihrer Bestimmung zu übergeben.

Aus Aachen waren dazu der Chefredakteur der Aachener Zeitung, Bernd Mathieu, und sein Stellvertreter Erich Behrendt nach Heinsberg gekommen, ebenso wie die beiden Geschäftsführer des Zeitungsverlages Aachen, Andreas Müller und Peter Selzer, sowie die beiden Geschäftsführer des Super- Sonntag-Verlages, Heinz Dahlmanns und Jürgen Carduck.

Zusammen mit den vor Ort tätigen Mitarbeitern in Redaktion und Mediaberatung konnten sie zu der kleinen Feier in den Räumen des Medienzentrums zahlreiche Besucher vor allem aus Politik und Wirtschaft begrüßen, unter ihnen Landrat Stephan Pusch, Heinsbergs Bürgermeister Wolfgang Dieder und als Hausherr Kreissparkassen-Vorstandssprecher Thomas Pennartz.

Der lange Flur entlang der Büros von Heinsberger Zeitung und Heinsberger Nachrichten wurde kurzerhand zu einer kleinen „Feiermeile” umfunktioniert, an deren Ende Andreas Müller das Wort ergriff.

„Hier ist jetzt zusammengeführt, was zusammengehört, unter einem Dach, in einem wunderschönen Gebäude”, betonte er. Der Kreis Heinsberg spiele für den Zeitungsverlag eine wichtige Rolle. Deshalb sei der Standort Heinsberg auch der erste im Verlagsgebiet, der modernisiert worden sei, mit modernen Arbeitsplätzen und einer zeitgemäßen technischen Ausstattung. „Wir wollen unsere Mitarbeiter in die Lage versetzen, die Herausforderungen der Zukunft auf den Leser- und Anzeigenmärkten anzunehmen - Herausforderungen auf Märkten, die sich in den vergangenen Jahren radikal verändert haben.”

Im aktuellen Wettbewerb der Medien würden auch die Ansprüche an Tageszeitungen und Anzeigenblätter wachsen. „Wir werden deshalb in Zukunft unsere Stärken als Unternehmensgruppe effizienter und zielgerichteter bündeln als bisher, um unsere Position als Medienhaus der Region zu behaupten”, erklärte Müller. „Diese neue Niederlassung unserer Unternehmensgruppe ist ein erster Schritt dazu.”

Die Gründer seien durch ihren Glauben an Freiheit, Demokratie und Christentum getrieben gewesen. „Dieses Bekenntnis kann man gerade in diesen Tagen nicht oft genug beteuern”, schloss er und übergab an Pfarrer René Mertens zur Einsegnung des neuen Medienzentrums. Was hier geschehe, sei Wirken für die Menschen und für die Gemeinschaft, bat Mertens zugleich darum, dass dieses immer von Gott gestärkt und getragen sein möge. „Viel Glück, viel Erfolg und gutes Gelingen”, lauteten seine persönlichen Wünsche an die Mitarbeiter des Medienzentrums.

Beim anschließenden Rundgang zeigten sich die Besucher beeindruckt vom hellen, freundlichen Ambiente des neuen Medienzentrums, vor allem aber von seinen innovativen technischen Möglichkeiten. „Wir setzen damit ein gutes Zeichen, noch mehr journalistische Dynamik in den Kreis Heinsberg zu transportieren”, erklärte Chefredakteur Bernd Mathieu.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert