Neues Jugendprojekt: „Lebensretter”

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Das Wertvollste im Leben ist das Leben selber. Jedes Leben zu achten und zu respektieren, zu helfen und Verantwortung zu übernehmen, ist in unserer Gesellschaft keine Selbstverständlichkeit mehr.

Hier setzt das neue Projekt „Lebensretter” für Jugendliche im Alter von zwölf bis 16 Jahren an. Sie durchlaufen unter anderem einen Erste-Hilfe-Grundkurs, in dem sie die durchzuführenden Maßnahmen erlernen, die notwendig sind, um menschliches Leben zu retten.

Ziel des Projektes ist es, den Jugendlichen nicht nur Sicherheit im Umgang mit Gefahrensituationen zu vermitteln, sondern auch respektvoll mit dem eigenen Leben und dem Leben anderer umzugehen.

In lockerer Atmosphäre wird den Jugendlichen in Theorie und praktischen Übungen sowie in Rollenspielen die Bedeutung des Themas „Leben retten” nahe gebracht. Hierbei wird nicht nur eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung angeboten, sondern auch das Selbstbewusstsein gestärkt. Ergänzt werden soll das Angebot durch Aktivitäten mit der Feuerwache Hückelhoven und der hier angesiedelten Rettungsdienste im Kreis Heinsberg.

Initiatorin des Projektes ist Meral Kalayci, Krankenschwester und Frauenbeauftragte des Integrations- und Bildungsvereins Hückelhoven (VIKZ Gemeinde). Mit dem Kreisverband Heinsberg des DRK wurde schnell ein Partner gefunden, der das Projekt förderte, Kalayci schulte und ausbildete, um die Voraussetzungen zur Durchführung von Erste-Hilfe Kursen zu schaffen.

Der Kurs „Lebensretter” findet jeweils dienstags - außer an Feiertagen und in Ferienzeiten - von 16.30 bis 17.30 Uhr in den Räumen des Integrations- und Bildungsvereins Hückelhoven, Ludovicistraße 3, statt. Zurzeit sind 13 Mädchen und acht Jungen angemeldet.

Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos. Anmeldungen und nähere Information erteilt Meral Kalayci unter ? 0177/2874033 oder per Mail: kmeral75@googlemail.com
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert