Neues Ehrenmal an der Herz-Jesu Kirche in Effeld eingeweiht

Letzte Aktualisierung:
was-eff-ehrfo
Unter musikalischer Mitwirkung des Instrumentalvereins und des Trommler- und Pfeiferkorps Effeld sowie der Freiwilligen Feuerwehr und der Schützenbruderschaft wurde das Ehrenmal eingeweiht. Foto: Stieding

Wassenberg-Effeld. In Effeld ist jetzt das neu gestaltete Ehrenmal an der Herz-Jesu Kirche eingeweiht worden. Mitwirkende waren der Instrumentalverein und das Trommler- und Pfeiferkorps Effeld sowie die Freiwillige Feuerwehr und die Schützenbruderschaft.

Kinder der Grundschule Birgelen trugen kurze Bitten um Frieden vor, und Ortsvorsteher Erwin Staas erinnerte an die 77 auf den Gedenktafeln aufgeführten Männer aus Effeld, Steinkirchen und Rothenbach, die in den Weltkriegen ihr Leben verloren. Unter anderem sagte er, dass „der ärgste Feind des Friedens das Vergessen sei”. Um daran stets aufs Neue zu erinnern, sei der Erhalt des Ehrenmals um so wichtiger.

Der kleine Platz gegenüber der Herz-Jesu-Kirche musste neu gestaltet werden, weil die Umfassungsmauer stark beschädigt war und die Bäume die Grundmauern der benachbarten Gebäude zu schädigen drohten. Der Baubetriebshof der Stadt Wassenberg entfernte Mauern und einen Teil der Bepflanzung, um weitere Schäden zu verhüten.

Stadtgärtner Rütten plante zusammen mit den Naturfreunden Effeld das neue Ehrenmal und der Bauhof führte die nötigen Arbeiten aus. Eingefasst von dunkel glänzenden Steinen wurden die Beete mit verschiedenen Gewächsen, Sträuchern und kleinen Bäumen bepflanzt, die während des ganzen Jahres zu unterschiedlichen Zeiten blühen und dem Ehrenmal immer einen farbigen Akzent verleihen.

Aus angesparten Mitteln der Interessengemeinschaft Effelder Vereine und einer großzügigen Spende der Schützenbruderschaft wurde ein Zaun finanziert, der in seiner Gestaltung an die Umfassung des ersten Ehrenmals erinnern soll. Diese wurde kurz nach dem 1. Weltkrieg errichtet und verblieb dort bis in die 60er Jahre.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert