Hückelhoven-Ratheim - Neues Bündnis in der Kommunalpolitik

Neues Bündnis in der Kommunalpolitik

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven-Ratheim. Mit der UWG gibt es eine neue Gruppierung in der Hückelhovener Kommunalpolitik. Hervorgegangen ist die UWG aus der ehemaligen „Freien liberalen Bürgerliste” um den Ex-FDPler Hans Bürger. Die Gruppe unterstützt den Ratsherren Hans Fischer, ebenfalls ehemaliger FDP-Mann, und hat sich der kreisweit agierenden UB (Unabhängige Bürger) um den Kreistagsabgeordneten Walter Leo Schreinemacher angeschlossen.

Im Jägerhof diskutierte das neue Bündnis sein weiteres Vorgehen mit Blick auf die bevorstehenden Kommunalwahlen.

„Wir sehen uns als Alternative zu den Parteien”, sagte Bürger, der betonte, dass die Hückelhovener UWG in den drei Monaten ihres Bestehens schon viel geleistet habe. Sowohl in den Stadträten als auch im Kreis müssten die absoluten Mehrheiten fallen, da sie „demokratiefeindlich” seien.

Auch für Hückelhoven gelte, dass die absolute CDU-Mehrheit gebrochen werden müsse. „Zehn Jahre sind genug”, betonte er. „Hückelhoven braucht die UWG.” Als Ziel für die Kommunalwahl nannte er, mit drei UWGlern in den Rat einziehen zu können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert