Neuer Ort für Aschestreufeld auf dem Friedhof in Selfkant-Wehr

Von: ger
Letzte Aktualisierung:
12149456.jpg
Dass auf dem Friedhof in Selfkant-Wehr ein Aschestreufeld entstehen soll, hatte der Gemeinderat bereits im November beschlossen. Foto: Daniel Gerhards

Kreis Heinsberg. Dass auf dem Friedhof in Selfkant-Wehr ein Aschestreufeld entstehen soll, hatte der Gemeinderat bereits im November beschlossen. Nun änderte das Gremium die Lage des Grabfeldes aber noch einmal ab. Das eigentlich vorgesehene „kleine Dreieck“ am Rande des Friedhofs rücke die dort Bestatteten ins Abseits, sagte Ortsvorsteher Hans Dreissen (CDU).

„Das passt überhaupt nicht“, sagte er. Die zuerst ausgewiesene Fläche „käme einer Beerdigungsform zweiter Klasse gleich, dieser Eindruck darf auf keinen Fall entstehen“, schrieben Hermann-Josef Backhaus, Klaus Kratz und Norbert Scherberich an Bürgermeister Herbert Corsten (CDU). Nun soll das Aschegrabfeld auf einem Rasenstreifen zwischen den Grabreihen entstehen (Foto). Diesem Vorschlag folgte der Rat ins seiner Sitzung am Mittwoch.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert