Neuer Impuls für Auto-Standort: 19,3 Millionen Euro investiert

Von: disch
Letzte Aktualisierung:

Wegberg. Der Name des Zentrums unterstreicht die Verbundenheit zur Technologieregion Aachen und betont die enge Zusammenarbeit mit den Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen vor allem im Bereich des Automobilwesens.

Die Denso Automotive Deutschland GmbH, eine Tochtergesellschaft der japanischen Denso Corporation, hat ihr Aachen Engineering Center in Wegberg-Wildenrath erweitert. Rund 19,3 Millionen Euro wurden in den Ausbau investiert. Die Grundfläche für die Laboreinrichtungen und Büroräume wurde von 2110 auf 6550 Quadratmeter vergrößert. Die Zahl der Mitarbeiter soll von derzeit etwa 50 in den kommenden drei Jahren auf ungefähr 100 gesteigert werden.

„Die Automobilindustrie befindet sich an einem entscheidenden Wendepunkt im Hinblick auf Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen. Denso kann für die Reaktion auf diese Herausforderungen Schlüsseltechnologien anbieten”, erklärte Nobuaiki Katoh, Präsident der Denso Corporation, am Dienstag. Denso - weltweit eines der größten Unternehmen in der Automobilzuliefererbranche - ist mit über 200 Unternehmen und Gesellschaften in 34 Ländern vertreten und beschäftigt ungefähr 120.000 Mitarbeiter.

Im Jahr 2005 war das Zentrum auf dem ehemaligen Flugplatzgelände in Wildenrath als erste Denso-Einrichtung zur Entwicklung von Dieselmotorenkomponenten außerhalb Japans eröffnet worden. Nun ist es in der Lage, Entwicklungsleistungen in den Sparten Antriebsstrang, Elektronik und Elektrik vorzunehmen. Einrichtungen zur Prüfung von Einspritzpumpen, Motoren und Chassis, aber auch zur Abgasanalyse sind in dem Zentrum zu finden.

„Besonders stolz sind wir auf unserer völlig neues Elektroniklabor. Wir können jetzt die Entwicklung von Hardware und Software für die Motorsteuergeräte von Diesel- und Benzinmotoren im eigenen Hause anbieten. Unser Labor ist zudem für Elektro- und Hybridtechnologien europäischer Spezifikation gerüstet”, sagte Direktor Masato Nakagawa. NRW-Wirtschaftsminister Harry Voigtsberger betonte, Denso stärke mit dem Engagement in Wildenrath sowohl den Automobil-Standort NRW als auch den Japan-Standort NRW.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert