Neue Energien beim Hausbau dominierend

Letzte Aktualisierung:
baufo
26 Aussteller zeigten bei der Baumesse in Heinsberg den Weg in eine innovative Hausbau-Technik. Foto: Schwab

Heinsberg. Die 4. Heinsberger Baumesse lud am Wochenende in die Begegnungsstätte in Heinsberg ein. 26 Aussteller - bisheriger Rekord - präsentierten im Foyer und großen Saal der Begegnungsstätte ein interessantes und abwechslungsreiches Ausstellungsangebot rund ums Haus.

Rund 2000 Besucher nutzten die Gelegenheit, sich über Neues aus der Baubranche zu informieren. Zielpublikum waren junge Leute, die bauen möchten oder Hausbesitzer, die ihre Immobilie sanieren und nach alternativer Haustechnik suchen.

Bundestagsmitglied Leo Dautzenberg und der zukünftige Bürgermeister der Stadt, Wolfgang Dieder, eröffneten die Messe. Sie dankten dem Veranstalter, Markus Dannhauer aus Mönchengladbach, dass er nun schon zum vierten Mal in Folge in Heinsberg die Baumesse organisiert habe und hofften, die aktiven Aussteller auch im nächsten Jahr in der Kreisstadt begrüßen zu können.

Themenschwerpunkt der diesjährigen Baumesse waren Umbau, Sanieren und Modernisieren - immer unter dem Gesichtspunkt von Energieeinsparung und Umweltschonung. Die Palette der Aussteller reichte von der Wärme- und Heizungstechnik über Bauschutt-Recycling, Dämmung, Fenster-, Dach-, Treppen- und Ofenbau bis zur Energieberatung und Baufinanzierung. Auch Architekten- und Ingenieurbüros waren vertreten.

Innovation der Messe war eine modulierende Wärmepumpe, die aus einem Kilowatt Strom vier Kilowatt Heizleistung erzielt und sich mit einer Investition von 10.000 Euro speziell für die Sanierung eigne. Die Aussteller bestätigten die Abkehr von klassischen Heizsystemen hin zu erneuerbaren Energien, Wärmepumpe, Blockheizkraftwerk und Solartechnik. Strom aus der Sonne erlebe zur Zeit einen regelrechten Boom.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert