Neue Bestzeiten beim Westzipfellauf

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
Die Schulwertung ging an die N
Die Schulwertung ging an die Nikolaus-Schule Breberen: Da herrschte Freude über einen Zuschuss für die Schulkasse. Foto: agsb

Selfkant-Tüddern. Der zehnte Westzipfellauf im Selfkant verzeichnete erneut über 800 Teilnehmer und bescherte neue Bestzeiten. Bei teilweise strahlendem Sonnenschein gingen 883 Aktive an den Start: Der Selfkant sah Läufer, so weit das Auge reichte. Schon der Fun-Lauf über 2,5 Kilometer brachte das rund 100 Personen starke Orga-Team um Heide Huchel und Lilian Philippen ins Schwitzen.

Schon der Fun-Lauf über 2,5 Kilometer brachte das rund 100 Personen starke Orga-Team um Heide Huchel und Lilian Philippen ins Schwitzen. Schon der Fun-Lauf über 2,5 Kilometer brachte das rund 100 Personen starke Orga-Team um Heide Huchel und Lilian Philippen ins Schwitzen. Beim Funlauf waren die Grundschulen sehr aktiv. Da gewann die Nikolaus-Schule Breberen den Wettbewerb und durfte sich über einen schönen Betrag für die Schulkasse freuen. Die ältesten Teilnehmer waren Reinhard Wolf vom Brander SV Tri-Team, Walter Hantke vom Viersener TV sowie Sieglinde Wirths vom VSV Grenzland Wegberg (alle Jahrgang 1941), die jüngsten waren 66 Jahre jünger. Dies waren Robin Borgans, Argiris Giannopoulos, Jonah Ester, Greta Wynands, Tessa Pastwa und Zoe Zimmermann.

Für die Läufer aus dem Selfkantland stand der Gewinn der Selfkant­pokale im Mittelpunkt. Die Pokale „Der Selfkant” erkämpften sich in diesem Jahr wieder Gabi Derichs und Achim Tholen; beide waren auch schon in den Vorjahren erfolgreich.

Beim Hauptlauf über die Halbmarathonstrecke von 21,1 Kilometern wurden neue Ausrufezeichen in der jungen Geschichte des Westzipfellaufs gesetzt.

Achim Tholen vom LC Phönix Geilenkirchen siegte in 1:12:26 Stunde; er erreichte die bisher beste Zeit in zehn Jahren Westzipfellauf. Und da legte die weibliche Konkurrenz mit Moud Goldstein von Ron for Run Maastricht gleich nach, erreichte nach 1:21:44,8 Stunde das Ziel und erzielte ebenfalls eine Bestmarke. Achim Tholen brauchte für einen Kilometer 3:25 Minuten, lief 292,3 Meter pro Minute und einen Schnitt von 17,5 km/h. Die Statistik machte solche Zahlen möglich, wobei von jedem Aktiven des Westzipfellaufs diese Statistikwerte samt Ergebnisliste im Internet unter www.westzipfellauf.de abgerufen werden können.

Sieger beim Fünfkilometerlauf wurde Koen Huizinga von Unitas Sittard in 17:22:8 Minuten; die schnellste Frau kam ebenfalls aus den Niederlanden mit Floor Chijpers in 19:56:3. Die Zehnkilometerkonkurrenz gewann Hermann-Josef Stefes von der Mönchengladbacher LG in 34:21:5 Minuten; schnellste Frau war da Silke Bommes vom OSC Waldniel in 39:54,9. Das Nordic-Walking-Rennen war in Hand der Familie Schuchmann von der BSG Bonn. Erwin gewann die Herrenwertung, Gattin Barbara die Damenklasse.

Das Orgateam zollte ein dickes Kompliment den zahlreichen Helfern nicht nur im Start-/Ziel-Bereich. Am Streckenrand sorgten die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Selfkant sowie weitere Helfer für die Absperrungen. Heide Huchel dankte den Schützen und dem Spielmannszug aus Havert-Stein; sie unterstützten ebenfalls den Westzipfellauf. Das Team dankte natürlich auch der Gemeinde Selfkant für die Unterstützung sowie den Sponsoren mit NEW, Kreissparkasse und Raiff­eisenbank sowie vielen weiteren Förderern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert