Kreis Heinsberg - Naturparkschau 2012 nimmt Formen an

Naturparkschau 2012 nimmt Formen an

Von: disch
Letzte Aktualisierung:
Ein Schauplatz der Naturparksc
Ein Schauplatz der Naturparkschau 2012: An der Tüschenbroicher Mühle ist für den 5. August 2012 ein Naturparkfest von Bürgern für Bürger unter dem Motto „Natur.Kultur.Genuss” geplant. Foto: Koenigs

Kreis Heinsberg. Die Naturparkschau 2012 unter dem Motto „Wandervolle Wasserwelt” nimmt Formen an: Bei der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Naturpark Schwalm-Nette, die unter Vorsitz von Dr. Ferdinand Schmitz in der Tüschenbroicher Mühle tagte, stellte Geschäftsführerin Christa Eicher die Projektbausteine vor und kündigte auch die zentralen Veranstaltungen für das kommende Jahr an.

Die Eröffnung findet als „Frühlings.Erwachen” am 5. Mai im Niederrheinischen Freilichtmuseum in Grefrath statt. Bei einer Bustour („Aqua.Kul.Tour”) am 17. Juni sollen Schätze des Naturparks entdeckt werden: zum Beispiel am Galgenvenn in Nettetal oder an der Mühlrather Mühle in Niederkrüchten.

Die Tüschenbroicher Mühle und ihre Umgebung sind Schauplatz des Naturparkfestes „Natur.Kultur.Genuss”, das als zentrales Sommerevent und Sonntagsspaziergang für Familien am 5. August geplant ist. „Von Bürgern für Bürger” - nach dieser Devise - soll es eine Plattform für Initiativen bieten, aber auch von Schauspielern, Sängern und Tänzern gestaltet werden; wobei ein ganz behutsamer Umgang mit der Natur versprochen wurde. Es solle ein ruhiges Fest werden, so Eicher, ohne Remmidemmi. Ausklingen wird die Naturparkschau mit der Veranstaltung „Nacht.Bilder”, die vom 5. bis 7. Oktober in den Wickrather Schlosspark locken wird.

Aber die Veranstaltungen sind nur ein Aspekt der vielen Projektbausteine, um das Thema Wasser in seinen vielfältigen Facetten zu vermitteln. Da werden beispielsweise neun zertifizierte Premium-Wanderwege geschaffen. Wegescouts werden ausgebildet, aber auch Wassererlebnisbegleiter. Es soll geführte Entdeckungsreisen für Kinder und Erwachsene geben, Angebote für Bürger und Touristen, Vereine und Firmen, Schulen und Kindergärten.

Attraktive Aussichtspunkte zum Thema Wasser werden in den Blickpunkt gerückt. An Informationspunkten zum Braunkohlentagebau und seinen Folgen sollen die Schutzmaßnahmen für die Feuchtgebiete an Schwalm und Nette erläutert werden - auch in Zusammenarbeit mit Sponsor RWE, wie die Naturpark-Geschäftsführerin erklärte. Im Ortskern von Wegberg soll eine Wassererlebnisfläche an der Schwalm entstehen. Und die Fortbildungsangebote für alle Schulformen drehen sich natürlich auch rund ums Wasser.

Begleitet werden soll all dies mit viel Kommunikation (von Corporate Design, Anzeigen und Mediaplanung, Veröffentlichungen, Internet und Wanderausstellung ist die Rede), um den Naturpark bekannter zu machen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert