Naturparkfest verspricht einen kulturellen Genuss

Letzte Aktualisierung:
Die Tüschenbroicher Mühle im
Die Tüschenbroicher Mühle im Wegberger Stadtgebiet: Dort steigt am 5. August das Naturparkfest im Innenhof des Schlosses und entlang der Uferwege. Foto: Axel Küppers

Kreis Heinsberg. Der Naturpark Schwalm-Nette lädt am Sonntag, 5. August, zum Naturparkfest ein. Der Familientag an der Tüschenbroicher Mühle in Wegberg an der Gerderhahner Straße ist ein Teil der großen Naturparkschau 2012 mit dem Titel „Wandervolle Wasserwelt”.

Der Uferweg rund um den Schlossweiher wird zur Bühne für Musiker, Schauspieler und Tänzer. Start ist um 11 Uhr, das Finale um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Nach der Eröffnung übernimmt das Moderatoren-Duo Sabine Paas und Veronika Maruhn die Bühne im Innenhof des Schlosses. Sie begleiten die Gäste mit Stegreiftheater durch den Tag. Das Mönchengladbacher Musik-Trio 2vividXL spielt seine Interpretationen bekannter Pop-Songs aus den 80er-Jahren auf Akustikgitarre und dem südamerikanischen Schlaginstrument Cajon. An die Historie der Kulisse erinnert das Ensemble Nel Dolce. Die Musiker spielen barocke Tüschenbroicher Schlossklänge.

Drei Kulturpfade leiten die Besucher durch das Naturparkfest-Gelände. Der grüne Weg steuert das Atelier in der Ölmühle an. Entlang des roten Weges führt ein Naturparkwichtel die Besucher zur „Denkwiese”. Die Skulptur-Installationen sind ein Projekt der Künstlerin Alexandra Schütz in Kooperation mit dem Gymnasium Hückelhoven. Entlang des gelben Weges treffen die Besucher auf unterschiedliche Musikstile: die Karibik-Klänge der Marchingband Sun­shine Coconuts, die Moritaten des Leierkasten-Duos Fätz Pätz oder die Signale der Jagdhornbläser der Kreisjägerschaft Viersen. Die Schauspieler vom Stelzentheater Leonhardt begleiten die Besucher.

An gleich drei Spielorten inszeniert das Niederrhein Theater das Märchen „Rumpelstilzchen”: Den ersten Akt gibt es auf der Bühne im Innenhof, den zweiten Akt im Atelier in der Ölmühle und den dritten Akt am gelben Kulturpfad.

Die Schauspieler, Musiker und Tänzer wiederholen ihre Auftritte im Laufe des Tages. So bekommen alle Besucher die Chance, die Auftritte zu sehen. Sie müssen nicht von Bühne zu Bühne hetzen, sondern können ihren kulturellen Spaziergang in Ruhe genießen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert