Hückelhoven - Nahversorgung in Hilfarth wird deutlich verbessert

Nahversorgung in Hilfarth wird deutlich verbessert

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. An der Fichtenstraße in Hilfarth soll auf der bisherigen Sportplatzfläche zwischen der Callstraße und der Fichtenstraße eine Nahversorgungseinrichtung entstehen. Das Areal ist rund 10.000 Quadratmeter groß.

Geplant ist die Ansiedlung eines Vollsortimenters mit rund 1500 Quadratmetern Verkaufsfläche. Darüber hinaus, das wurde im Bauausschuss bekannt, sollen ein Drogeriemarkt mit rund 800 Quadratmetern und weitere kleine Geschäfte angesiedelt werden. Die Gesamtverkaufsfläche wird rund 3100 Quadratmeter betragen. Dadurch würde die Nahversorgung in Hilfarth entscheidend verbessert.

Zusätzlich werden 140 Stellplätze entstehen. Die Zufahrt soll über die Fichtenstraße geschehen. Der Ausbau der Fichtenstraße und die Einrichtung eines Kreisverkehres werden demnach ebenfalls Themen in den Fachausschüssen sein, kündigte SPD-Fraktionschef Will Spiuchartz an. Die Änderung des Bebauungsplans von „Grünfläche mit der Zweckbestimmung Sportplatz” in „Sondergebiet/Einzelhandel Nahversorgung” macht kein förmliches Verfahren erforderlich.

An der Parkhofstraße in Hückelhoven tut sich bereits seit geraumer Zeit einiges. Nachdem die Abrissarbeiten für den Bau des Einkaufszentrums Am Parkhof auf vollen Touren laufen und zwischenzeitlich die Feuerwehr in dem Objekt mehrfach im Einsatz war, wurde im Bauausschuss durch Änderung der Bebauungspläne der Weg für weitere Maßnahmen frei gemacht. Geplant ist eine Modernisierung und Erweiterung des Wohn- und Geschäftshauses Parkhofstraße 84 am Breteuilplatz. Die entsprechenden Pläne des Investors dienten dabei als Grundlage zur Aufstellung eines entsprechenden Bebauungsplans.

Geplant ist eine dreigeschossige Bebauung, die sich in Richtung Parkhofstraße in einem eingeschossigen Bau fortsetzt. Dort können fünf Ladelokale angesiedelt werden. Das dort schon ansässige Eiscafé ist ebenso eingeplant wie ein Vollsortimenter mit einer Verkaufsfläche von rund 1200 Quadratmetern sowie drei kleinere Ladenlokale. Zu erreichen sein sollen sie über den Breteuilplatz. In den Obergeschossen des bereits bestehenden Baus und des Erweiterungsbaus sollen Praxen, Büros für Dienstleister und Wohnungen entstehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert