Nachwuchsbanker beweisen Taktgefühl und Bodennähe

Letzte Aktualisierung:
banker-foto
Gut gestartet: 18 junge Damen und Herren haben ihre Ausbildung bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg begonnen.

Kreis Heinsberg. Die 18 Nachwuchsbanker der Volks- und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg haben beim Start ihrer Ausbildung Taktgefühl und Bodennähe bewiesen. Allerdings waren diese Fähigkeiten zunächst nicht in den Geschäftsstellen gefragt, sondern beim VR-active-Azubi-Sommerfest in Oberbruch und beim Outdoor-Training in Rösrath-Forsbach.

Letzteres gehört bei Berufsstartern der Genossenschaftsinstituten in der Region längst zum guten Ton: Dieser Azubi-Jahrgang ist bereits der siebte, der sich in der freien Natur und in der pädagogischen Obhut der Akademie des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes bewähren darf.

Vor allem die so genannten „weichen Faktoren” wie Mannschaftsgeist und Entschlussfreude, aber auch Kreativität und Durchhaltevermögen waren beim Outdoor-Training unter Leitung von Dirk Furman gefragt. „Jeder Bankbetriebswirt ist zuerst immer Mensch und Kollege. Das wird einem sofort klar, wenn man in Jeans, wetterfester Jacke und regentauglichen Schuhen draußen als Team unterwegs ist”, sagte Christina Küsters, verantwortlich für die gebündelten Ausbildungsaktivitäten der Genossenschaftsinstitute und selber Auszubildende.

Dr. Veit Luxem, Sprecher der Volksbanken und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg, stimmte zu: „Bei uns zählt die Begegnung von Mensch zu Mensch. Dieses partnerschaftliche Miteinander ist es, was uns als regionale Finanzdienstleister auszeichnet. Und das kann man gar nicht früh genug lernen.”

Die neuen Auszubildenden: Christoph Sigmund (Raiffeisenbank Erkelenz), Stefanie Ellenbeck, Maike Jenneßen, Stephan Krükel, Ina Lynen, Christine Raski und Nathalie Schmidt ( Volksbank Erkelenz), Sebastian Hensel (Volksbank Haaren), Lukas Frenken, Daniela Frohn, Melanie Mathonia, Nadine Reiners, David Schröders, Stefanie Schroeder, Marie-Kristin Wouters und Thomas Woznitzka (Raiffeisenbank Heinsberg), Tanja Borrmann und Andreas Pelzer (Heinsberger Volksbank).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert