Nach Frontalzusammenstoß: Fahrer eines Lkw gesucht

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Unfall Heinsberg
Die Unfallstelle auf der B221 am 20. Juli: Durch den Aufprall waren beide Fahrer schwer verletzt worden. Foto: CUH

Heinsberg/Wassenberg. Zwei Monate nach einem schweren Autounfall auf der Bundesstraße 221 bei Heinsberg mit zwei Schwerverletzten hat die Polizei am Dienstag einen Zeugenaufruf gestartet. Die Ermittler hoffen auf Hinweise auf einen Lastwagen, den die Unfallfahrerin vor dem Zusammenstoß überholt hatte.

Der Unfall ereignete sich laut Polizeibericht am 20. Juli gegen 6.10 Uhr zwischen den Ortschaften Wassenberg-Orsbeck und Unterbruch. Die 23-Jährige aus dem Selfkant war zunächst mit ihrem Fiat von der Straße abgekommen. Anschließend schleuderte ihr Wagen zurück auf die Fahrbahn und stieß dort mit dem entgegenkommenden Renault eines 45-jährigen Heinsbergers zusammen. Durch den Aufprall wurden beide Fahrer schwer verletzt.

Bei den Recherchen der Polizei wurde nun bekannt, dass die junge Frau zuvor zwischen Orsbeck und der Unfallstelle noch einen Pritschenwagen überholt hatte, einen Lastwagen mit offener Ladefläche. Da die Beobachtungen dieses Fahrers für die weiteren Ermittlungen von Bedeutung sein könnten, wird er dringend gebeten, sich als Zeuge bei der Polizei zu melden.

Dies gilt auch für weitere Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet und sich bisher nicht bei der Polizei gemeldet haben. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat in Heinsberg unter der Telefonnummer 02452/9200 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert